Wie lüftet man vernünftig um die Fenster trocken zu bekommen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Weiterhin mehrmals täglich Stoßlüften und auf jeden Fall den Vermieter darüber informieren. 

Zusätzlich könntest du einen Raumentfeuchter aufstellen, dann wird die Luftfeuchtigkeit im Raum reduziert, das sollte das Risiko von Schimmel auf jeden Fall senken! 

Da gibt es mittlerweile genug, die relativ billig sind. Ich bin mit unseren recht billigen seit Jahren mehr als zufrieden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fenster schließen dichter als die alten Holzfenster. Man könnte zur besseren Raumbelüftung in die Kunststoffrahmen Dauerlüftungen einbauen 

So wie hier z.B. dargestellt.....

http://www.glueck-franke.de/produkte/fenster-und-tueren/zusatzausstattung/638-regel-air-zwangsbelueftung.html

Die Feuchtigkeit die in der Luft ist kondensiert an der verhältnismäßig kalten Fensterscheibe .(daher früher das Loch und die Rinne bei Holzrahmen-Fenstern um das Kondenswasser nach draußen abzuführen)

Ansonsten Verhaltensregeln beachten keine Wäsche im Raum trocknen.

Besonders in der Küche  un d im Bad entsteht Wasserdampf der über geöffnete Fenster (oder Rahmen - lüfter und oder Ventilatoren) abtransportiert werden muss. Im Schlafraum entsteht durch Wasserverlust des Körpers beim Schlafen Feuchtigkeit (z.B. Schweiß) der befindet sich dann auch in der Luft des Schlafraums. also auch hier gut lüften..

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schon immer so, dass Kuststoff- oder Alufenster leichter schwitzen. Weil sie, im Gegensatz zu Holz, keine Feuchtigkeit aufnehmen koennen.

Ich wuerde es da mal mit weniger Lueften versuchen (nur beim kochen und nach dem Bad), und die Heizung nachts nicht so arg runterdrehen, wenn es moeglich ist. Umso waermer die Scheiben sind, desto weniger werden sie auch anlaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
napoloni 20.01.2016, 15:07

Ich wuerde es da mal mit weniger Lueften versuchen

OMG!!!

0
HorstBayerV 20.01.2016, 15:23
@napoloni



OMG!!!





Warum so eine dummen Anmache, muss  das sein, und noch dazu ohne Erklaerung?


Solche Typen wie du, sind wirklich ein Problem fuer gas ganze Forum!!

2

Moin wenn du Kondenswasserbildung an den Scheiben hast, ist es der Grund das die warme Luft welche sich in deinem Raum befindet mehr Wasser Speichern kann als die kalte Luft.

 So da deine Fenster nicht genügend Isoliert sind und sich die innere Scheibe auch abkühlt was sie im Idealfall eigentlich nicht machen sollte, legt die Luft die sich dort befindet das Wasser ab, da diese sich abkühlt und nicht mehr genug Wasser Speichern kann. 

Ich würde mal sagen Wärmeverlust die alten Scheiben waren besser. Vorallem Holz Arbeitet/Isoliert viel viel besser als Kunstoff oder Metall.

Guterhaltene Holzrahmen auszutauschen ist eine Enegriebuße  hoch 10, bei guter Pflege können sie dich als Mieter locker überleben.

P.S es ist definitiv Kein Lüftungsproblem ! Lediglich die Kälte und die Schlechte Isoliereung der Scheiben. 

Teste es selber fühlt sich die innere Scheibe Kalt an wird es dies sein. !!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Fenster mit eingebauter Zwangslüftung, die einen minimalen Luft- und Temperaturaustausch zulassen, jedoch keine Zugluft. Soetwas hast Du wohl nicht bekommen.

Ansonsten ist das Entstehen von Kondensfeuchtigkeit an der warmen Seite einer Fläche, die auf der anderen Seite sehr deutlich kälter ist, normal (warme Luft kann nicht so viel Feuchtigkeit binden und schlägt sie deshalb ab).

Da wird Abwischen wohl die einfachste (und heizkostenfreundlichere) Alternative sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dadurch, dass jetzt luftdichte Fenster eingebaut wurden fehlt die Dauerentlüftung durch die Ritzen. Wenn nicht eine Dauerlüftung geschaffen wird, bekommst du das Wasser, das beim Wohnen, Kochen, Baden entsteht, durch reines Fensterlüften nicht aus der Wohnung. Da bei dir die Fenster die kälteste Fläche des Raumes sind, kondensiert dort der Wasserdampf. Am Besten wäre es in jedem Raum eine regelbare passive Entlüftung anzubringen. Das kostet nicht viel, wenn du etwas handwerklich begabt bist kannst du das auch selbst bewerkstelligen. Leider musst du aber die Genehmigung des Besitzers einholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nur weiterhin gut lüften und Kondenswasser weg wischen.

Das Problem sind die neuen Fenster. Die Hersteller überbieten sich mit Dämmwerten solange, bis es keinen Sinn mehr macht, nur um die besseren Werte zu liefern. Die Fenster sind zu dicht, so einfach ist das. Es findet keine ausreichende Belüftung statt.

In Neubauten werden teils Lüftungsanlagen verbaut um ein vernünftiges Raumklima zu gewährleisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dandy100 15.01.2016, 10:21

Da muss es doch aber noch eine andere Lösung geben, als den Rest seines Lebens täglich Kondenswasser wegzuwischen; das kanns doch nicht sein

1
bert1980 15.01.2016, 10:23
@dandy100

wenn ein älteres Gebäude mit neuen Fenstern ausgerüstet wird, dann kann das tatsächlich das Resultat sein. Passiert aber auch in Neubauten, die einfach zu dicht sind. Wie gesagt, eine Lüftung kann das ausgleichen. Die müsste man, wenn nicht vorhanden, nachrüsten ... oder weiter wischen.

1
larry2010 15.01.2016, 10:34
@dandy100

das problem haben wir auch bei einem haus in der familie, baujahr 1969. nahc austausch der holzfenster hatten die leute, die die nachts mit geschlosser schlafzimmertür schliefen auch schimmel oben an der wand sogar mit zwangslüfung, weil es das kinderzimmer war udn von der grösse nicht als elternschlafzimmer vorgesehen war, da wurde über nacht zuviel feuchtigkeit produziert.

ich persönlich merke bei mir, trotz lüftungschacht im fensterlosen bad, das der luftzug, den es vorher gab, fehlt und zudem die luft bei heizungsbetrieb über nacht sehr trocken ist.

da hilft nur warten, bis die dichtungen älter sind und wieder luft durchlassen

1
Huflattich 15.01.2016, 10:44
@dandy100

s.o. - Antwort Huflattich Alternative eine Dichtung aus den Fenstern entfernen oder wenigstens ein Stück

1

stehen in der wohnung die türen auf oder sind sie geschlossen?

in dem fall sollten die türen offen sein und man muss wesentlich öfter lüften, als vorher.

und so etwas, wie zimmer zu und heizung runter, weil nur wenig genutzt, ist auch schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tragosso 15.01.2016, 10:29

Meistens angelehnt oder zu, wenn z.B im Bad das Fenster länger auf ist, sonst wirds in der Wohnung zu kalt. Aber danke für den Tipp, ich werds mal versuchen.

0
larry2010 15.01.2016, 11:14
@Tragosso

das ist schon mal ungünstig.  und lass es ruhig mal kalt werden, wenn im bad das fenster auf ist. dann zieht man eine strickjacke drüber bzw. wenn man sitzt, läuft man mal durhc die wohnung.

dann merkt man nciht so sehr, das es kühl wird.

1

Offensichtlich sind die Rahmen nicht richtig abgedichtet, da haben die Handwerker wohl gepfuscht; ich würde das ganz schnell dem Vermieter mitteilen, damit der Anspruch auf Nachbesserung nicht verfällt. Durch ständiges Abwischen kannst Du das Problem jedenfalls nicht lösen und die Gefahr von Schimmel ist tatsächlich sehr groß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AlderMoo 15.01.2016, 10:31

Das ist falsch. Eben weil sie zu dicht sind, schlägt sich Kondensfeuchtigkeit nieder. Die Fenster früher hatten zwar einen bedeutend schlechteren Isolationswert, aber aufgrund der Bauweise trat dieser Effekt erst bei wirklich extremen Temperaturunterschieden auf.

So blöd waren die Alten damals nicht... Die wußten schon, was sie taten.

4
Huflattich 15.01.2016, 10:42
@AlderMoo

Alte Holzfenster hatten unten am Rand eine Rinne in der das Wasser gesammelt wurde über ein Loch in der Mitte verließ das Kondenswasser den Raum . Die neuen Fenster aus Kunststoff sind einfach zu dicht .Glück, dass sie vermutlich keine dreifach Verglasung haben, sonst hätten sie vermutlichSchimmel ,da sich die warme Feuchtigkeit immer die kühleren Flächen zum kondensieren aussucht 

2

Rausfinden wo die hohe Luftfeuchtigkeit her kommt. Manche haben auch Unmengen von Pflanzen und ein Klima wie in den Tropen.

Wußte doch, dass ich mir mal eine gute Website in den Lesezeichen hinterlegt habe. Da kannst dich mal durchlesen:

http://www.tbas.de/Moegliche-Ursachen-fuer-Schimmel-in-der-Wohnung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tragosso 15.01.2016, 10:19

Ich habe nur 2 Pflanzen in der gesamten Wohnung, davon ist eine so ein Glücksbambus, ohne vernünftige Blätter. Das kann es nicht sein.

0
Akecheta 15.01.2016, 10:22
@Tragosso

War ja auch nur ein Beispiel von vielen, woran das liegen kann. Den Tipp von dandy100 unbedingt beachten, das kann es auch sein.

1

Wie oft und wie lange lüftest du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tragosso 15.01.2016, 10:28

Mehrmals am Tag ein paar Minuten die Fenster ganz auf. Im Bad hab ich es öfter mal auf Kipp, aber da gibts das Problem komischerweise nicht. Nach dem duschen ists da natürlich auch so, aber ist das erstmal getrocknet ist auch die Scheibe wieder gut trocken.

0
pharao1961 15.01.2016, 10:31
@Tragosso

Neuere Fenster dichten natürlich besser ab, aber wenn mehrmals am Tag gelüftet wird und geheizt, sollte es eigentlich keine Probleme geben. Vielleicht ist ein nasser Keller darunter oder es hat andere Ursachen. Das kann dann nur jemand vor Ort klären.

0

Was möchtest Du wissen?