Wie Lüfter plazieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Oben die Luft raus. Ist effizienter, da warme Luft sowieso nach oben steigt. Außerdem erzeugst du so einen Unterdruck, der ebenfalls die Kühlleistung ein bisschen erhöht, allerdings sollte dann dein Gehäuse vorne einen Staubfilter haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GeforceGTXTitan
19.09.2016, 14:01

ok gut danke ^^ ja staubfilter habe ich oben drin, oben sogar auch einen

0
Kommentar von m0rz97
19.09.2016, 14:31

Aber nicht beim Rauspusten den Staubfilter einbauen! Dann hältst du den Staub ja im Computer. Das willst du ja nicht.

0

Die Lüfterplatzierung in einem Gehäuse ist eine Wissenschaft für sich.

Generell gibt es eine weit verbreitete und noch 2 etwas ungewöhnlichere, aber berechtigte Angehenweisen.

1. Vorne unten Luft ansaugen und hinten oben auspusten. Dabei sollte aber mehr Luft eingesaugt werden als ausgepustet. Die Wissenschaft dahinter: Warme Luft steigt nach oben. Festplatten kommen mit Temperaturänderungen außerdem am schlechtesten klar. Daher bekommen sie immer konstant frische Luft. Die Luft steigt dann auf, passiert dabei alle Kühler des Mainboards und erreicht daraufhin den Prozessor. Ausgestoßen wird die Luft dann oben und hinten oben.
Die Grafikkarte übernimmt dabei die Kühlung selbst. Das ist die Standardvariante.

2. Ganz viel Luft ansaugen. Hast du an jedem Lüfter einen Staubfilter, so kannst du innerhalb des Gehäuses einen Überdruck erzeugen. Staub bleibt so lange außerhalb des Gehäuses. Die Lüfter müssen aber stärker arbeiten als in Variante 1. Der Überdruck entweicht aus allen Ritzen und Löchern, die er finden kann. Vorteil ist hier der wenige Staub, der sich im Gehäuse fängt und die großen Mengen an frischer Luft im Gehäuse. Nachteil ist, dass der Airflow im Gehäuse durch die Grafikkarte und den Prozessorkühler hervorgerufen werden muss. Es ist schwer, das durch die Außenlüfter zu schaffen. So staut sich mehr Hitze im Computer und es können Probleme bei der Kühlung entstehen. Wenn man aber ein bisschen Feilt und mit verschiedenen Lüfterpositionen spielt, so kann man auch so eine gute Kühlleistung schaffen. Die Grafikkarte ist in die Kühlung eingebunden.

3. Ganz viel Luft rauspusten. So brauchst du eigentlich leine Staubfilter an den Lüftern, aber solltest alle anderen unbenutzen Lüfterpositionen verschließen oder durch Staubfilter schützen. Der Gedanke hierbei: Warme Luft wird so schnell entsorgt wie Möglich. Durch den Unterdruck wird Luft durch alle kleinen Löcher und Schlitze eingesaugt. Durch kleine Löcher kommt wenig Staub. In der Regel erreicht man so eine recht gute Kühlleistung, während die Lüfter aber schwer arbeiten müssen, um den Unterdruck im PC zu halten. Die Grafikkarte lässt sich dabei nicht so optimal kühlen wie sonst. Grafikkarten mit chamber-Lüfter schaffen hier Abhilfe. Das sind Lüfter, die man auf den meisten Founders-Edition Karten findet. Die saugen selbst Außenluft an,

Wenn du eine Einfache Lösung haben willst, so rate ich dir:
Platziere 3 Lüfter vorne. Einen hinten an der oberen Abdeckung. Einen oben an der hinteren Abdeckung. Dein Prozessorlüfter sollte dabei nach hinten oder besser oben pusten.

lg m0rz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lüfter im Rechner sollten immer die Luft von vorne und unten einsaugen und nach hinten oder oben raus pusten.

Im Normalfall kannst du zwei an der Front Platzieren und ein bis zwei an der Rückseite. Ansonsten ist es abhängig von deinem Gehäuse.

Tipp ein Lüfter pustet immer zu der Seite mit den Verstrebungen, falls du dir beim einbau unsicher bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von m0rz97
19.09.2016, 14:30

Auf Lüftern steht im Normalfall außen an der Verkleidung ein Pfeil in Pusterichtung.

0

Warme Luft steigert, also raus ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Am besten ist es unten kalte reinzupusten und oben warme abzusaugen. Da warme Luft nach oben steigt..

Grüße Christoph.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?