Wie löte ich ein kabel dauerhaft an einer Lötlasche?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst die Lötlasche ausreichend mit dem Lötkolben erhitzen, bevor Du das Lötzinn drauf gibst. Wenn das Lötzinn gut über Lasche und Draht fließt, nimmst Du den Kolben weg und wartest, bis der Zinn hart wird. Bis dahin darf der Draht nicht bewegt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SevenBeKey 09.02.2016, 20:46

geht der akku nicht kaputt?

0
Mikkey 09.02.2016, 20:54
@SevenBeKey

Du musst das natürlich einigermaßen zügig erledigen.

Man kann aber nichts anlöten, ohne die beteiligten Metallteile auf die Temperatur des flüssigen Zinns zu erhitzen. Soweit muss der Akku das aushalten.

Sorge dafür, dass weder an Lötfahne noch am Draht Fett ist.

0
Mikkey 09.02.2016, 21:29
@SevenBeKey

Vielleicht übst Du einfach mal, zwei Drähte zu verzinnen und dann zusammenzulöten. Dabei ist dann der Akku nicht in Gefahr.

0
JanRuRhe 09.02.2016, 22:55

Du hast das Löten sehr gut beschrieben.

0

Was für ein Akku ist das? Wenn es ein Lipo-Akku ist, so sind die Laschen häufig aus Aluminium und lassen sich mit normalem Lötzinn nicht löten. Dafür gibt es Alusol, ein Lötzinn, welches das schafft. Ich hatte da das Produkt von Stannol genutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SevenBeKey 09.02.2016, 21:23

Ja, ist ein Lipo-Akku, welches Löt-zinn brauch ich ?

0
Minihawk 09.02.2016, 21:27
@SevenBeKey

Hab ich doch geschrieben. Lötmittel, welches für das Verlöten von Alu notwendig ist. Bei Stannol heiß das Alusol.

0

Akkulaschen sind aus Edelstahl und lassen sich nur schwer weichlöten. Du musst die Lasche U-förmig biegen reichlich Flussmittel verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?