Wie löst man ein Zahlenrätsel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Überalle ein X zu verwenden ist ausgesprochen ungünstig.
Besser wäre:

ABCD - EFGH = 2647
somit weiß man immer, welche Stelle jetzt gemeint ist.

Die Letzte Stelle des Ergebnis ist eine 7.
Angenommen, wir hätten die beiden Zahlen schon herausgefunden.
Eine Veränderung der Ziffern A, B, C , E, F, und G könnte niemals die letzte Ziffer veräandern, sprich: die letzte Ziffer hängt nur von den letzten beiden Ziffern der Ausganszahl ab. Also: Wenn wir D - H rechnen, sollte 7 rauskommen. Allerdings muss man auch beachten, dass D - H = -3 genauso funktioniert.
Denn: das ist gerade ein Unterschied von 10, dieser zeichnet sich nicht in der letzten, sondern in der vorletzten Stelle des Ergebnis ab. Allgemein müsste man D - H = 7 + z * 10 mit z für ein beliebige, ganze Zahl, aber da D und H einstellig sind, muss man keine weiteren Fälle betrachten.

Mit den vorgegebenen Ziffern gibt es nur drei verschiedene Kombinationen für D und H, die diese Bedingung erfüllen.

Mein weiteres Vorgehen wäre jetzt: sich alle drei Möglichkeiten gesondert anschauen und das gleiche Prinzip bei der vorletzten Ziffer anwenden, dann bei der zweiten und schlieslich bei der ersten.

Wenn das Rätsel eindeutig lösbar ist, sollten sich alle Möglichkeiten bis auf eine selbst widersprechen, sprich du wirst eine Ziffer brauchen, die du nicht (mehr) hast.

Vergiss nicht, die Ziffer in Abhängigkeit zu dem Ergebnis der vorherigen Stelle zu betrachten, es macht einen Unterschied für die vorletzte Stelle ob nun D-H=7 oder D-H=-3.

wie kommt denn die 2 zustande? indem x1-(x2-2) gerechnet wird, also kannst du dir so Stück für Stück Formeln aufstellen und logisch bestimmte Dinge ausschließen, bis du an der Lösung bist :)

sollte man nicht wegen des übertrages eher von hinten anfamgen

1

Was möchtest Du wissen?