Wie löst man dieses ethische Problem?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz utilitaristisch gesehen, die Wahrscheinlichkeit der Rettung mit den Menschen multiplizieren, die so lange überleben können.

Nach Glückshormonen im Leben jeder addiert, sind alle 10 Leben wahrscheinlich mehr als doppelt so viel Wert als 5 Leute, da die Menschen untereinander befreundet waren und jeder über den Verlust der anderen traurig wäre. Von diesem Aspekt aus sollte man eher riskant spielen.

Vielleicht sollte man auch die Unglücklichen, die großen Sauerstoffverbraucher, die Außenseiter, die ohne Familie und vor allem die Alten zu töten, wobei kein gesunder Mensch sich freiwillig aufopfert.

Allerdings führt das Töten und der Kampf ums Überleben bei allen zu einem ohnehin schon erhöhten Puls, bei dem man viel mehr Stickstoff produziert. Vielleicht wäre es besser zu schlafen oder zu meditieren, bzw. schnell und schmerzlos zu töten.

Für den einzelnen Egoisten wäre es sicher nicht schlecht, sich in einem Distrikt zu verriegeln, wo genug Sauerstoff vorhanden ist.

Aber eigentlich können U-Boote auch Notauftauchen.

Meldet sich jemand freiwillig? Findet sich eine Mehrheit, die dafür ist den Ältesten an Bord das Leben zu nehmen? Hat man Opiate an Bord? Mit einer bestimmten Dosis sinkt die Atmung, und schlimmstenfalls stirbt man.

Ich wäre dafür, alle in Vollrausch zu versetzen und per Zufallsprinzip einigen eine Überdosis zu geben. So ist die Wahrscheinlichkeit, dass lebende geborgen werden am grössten. Zudem wäre es moralisch vertretbarer, da keine/weniger Schmerzen empfunden würden.

hm hm das wirft in der Tat zusätzliche Probleme auf. Ohne Zusatzannahmen zunächst ;) Sind so schon schwer genug :D
Die Frage ist ja erstmal, wenn man schon Leute töten will: Wann und wie viele ?
Aktuell sieht es so aus, als könnte man erstmal 4 erschießen. dann hätte man 5/3 Stunden, also 1 Stunde 40 Zeit. Wenn man den sechsten mitnimmt riskiert man also alle sechs. Jetzt werden wohl jedem Gründe einfallen, wieso gerade er oder sie zu den diesen sechs gehören sollte.
Wenn man direkt fünf erschießt ist die Wahrscheinlichkeit, dass fünf überleben, ziemlich hoch. Jede Abstimmung dürfte nun, da die Beteiligten alle für sich stimmen werden, mit einem Unentschieden enden.
Die Frage ist, ob das moralisch überhaupt erlaubt ist. Und wie diese Abstimmung laufen sollte, wenn man sich entschließt, dass fünf atemtechnisch ausgeschaltet werden müssen.

0
@Derrenfer

ps: Ich füge die Frage an, auch wenn sie pervers klingt: Wenn an Bord einige an ein Leben nach dem Tod glauben und andere nicht, dann denken ja die Gläubigen, dass sie in ein Paradies kommen und die Ungläubigen, dass für sie alles mit dem Tod endet.
Wenn beide für sich irgendwie Recht hätten, wäre es dann nicht ethisch, die Gläubigen zu erschießen, da sie "weniger zu verlieren" haben?

1

Tja dass ist die Frage eher alle oder wenige..

Dass sind halt ethische Frage :)

Ps: es wird immer einen geben der durchdreht :D

Was möchtest Du wissen?