Wie löse ich zeichnerisch dieses Gleichungssystem?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Setze als Probe einfach Deine Lösung in die Gleichung(en) ein.
Du wirst feststellen, dass die "Musterlösung" falsch ist und Deine richtig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NaJe93 07.01.2016, 13:47

Die richtige Lösung steht ja auch in der Aufgabe. Beim Schnittpunkt steht -6 / 1


Nur als "Antwortsatz" steht da denn eben das andere 2; -5




und in der der Probe steht:


3*2+2.(-5)=-4

-4            = -4

2*2-3*(-5)=19

19             = 19


ich verstehe da nur Bahnhof

0
Rhenane 07.01.2016, 14:57
@NaJe93

wenn Du das aus einem Buch hast, ist das dort ein Fehler (denke mal bei der Buchedition wurde was durcheinander geworfen oder ein Abschnitt vergessen/gelöscht...

von der Probe ausgehend, müssten die Gleichungen
I 3x+2y=-4 und II 2x+3y=19 heißen;

vielleicht findest Du diese Aufgabe an anderer Stelle wieder!

0

x + 0,5y = -5,5

x = -5,5 - 0,5y

eingesetzt in:

4x + 6y = -18

liefert:

4(-5,5 - 0,5y) + 6y = -18

-22 - 2y + 6y = -18

4y = -18 + 22 = 4

y = 1

x = -5,5 - 0,5y = -5,5 - 0,5 * 1 = -5,5 - 0,5 = -6

Also rechnerisch bekomme ich ebenso L = {-6 | 1} heraus!

Entweder ein Fehler im Buch oder irgendein anderer Fehler wurde gemacht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NaJe93 07.01.2016, 13:12

ich kann mir vorstellen das es noch irgendeine rechnung gibt, wie man auf das Ergebnis kommt. ich kenne sie nur nicht

0
appletman 07.01.2016, 14:31
@NaJe93

Meine Rechnung wird übrigens bestätigt durch www.wolframalpha.com.

Gibst du dort beide Gleichungen durch Komma getrennt ein und ersetzt die Kommata oben durch Punkte, so ergibt sich derselbe Schnittpunkt!

0
appletman 07.01.2016, 15:03
@appletman

Eine 2. Lösung kann es für diese beiden Geraden übrigens nicht geben! Entweder es gibt einen Schnittpunkt, keinen Schnittpunkt (wenn die Geraden parallel sind) oder unendlich viele Schnittpunkte (wenn die Geraden identisch sind).

0

Was möchtest Du wissen?