Wie löse ich hier die Gleichung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In dem Fall würde ich zuerst x^2 ausklammern.

x^2*(x^2+x+1)=0

Dann hast du schon die erste Lösung x=0.

dann noch für die Klammer die pq-Formel und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 0maik0
18.05.2017, 06:29

Ahhh Danke !!!

0

x^4+x^3+x^2 = 0

x^2 * (x^2+x+1) = 0

Damit liegt schon mal bei x=0 eine Nullstelle, bleibt dann noch der Term
(x^2+x+1) zu betrachten. Mit der pq-Formel ergeben sich negative Werte in der Wurzel. Es gibt also keine weitere reelle Nullstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

x^4+x³+x²=0

x²(x²+x+1)=0

x²((x+1/2)²+3/4)=0

x=0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rikks
18.05.2017, 08:05

Solltest erwähnen, dass 

(x+1/2)²+3/4
 niemals 0 werden kann, weil 

(x+1/2)²

nie negativ werden kann.

0

m. M. nach kann man durch x^2 kürzen, dann bleibt:
x^2 + x = 0

x = 0

x = -1 wäre denkbar, passt aber nicht in die ursprüngliche Gleichung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?