wie löse ich diese brüche am besten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

bei dieser Aufgabe geht es darum, Verhältnisse zwischen Zahlen zu bestimmen und auf die Platzhalter zu übertragen.

Dazu kannst Du entweder zwei Zahlen betrachten, die übereinander stehen wie z.B. in der ersten Aufgabe 1/2. Hier ist der Nenner doppelt so groß wie der Zähler. Dahinter steht ein Gleichheitszeichen und es folgt ein Bruch, von dem bis jetzt nur der Nenner bekannt ist - nämlich 10 - der Zähler aber noch nicht. Wir wissen aber, daß der Zähler halb so groß sein muß wie der Nenner - das Verhältnis muß das gleiche sein wie das zwischen 1 und 2. Also gehört hier eine 5 hin. 5/10=1/2; das ist richtig.

Bei der nächsten hast Du die 10 im Zähler, was bedeutet, daß in den Nenner das Doppelte von 10, nämlich 20, gehört. Der letzte Bruch in der Zeile ist dann 30/60. Immer ist der Nenner doppelt so groß wie der Zähler.

Du kannst aber auch nebeneinanderliegende Zahlen betrachten; etwa in Aufgabe 2:

Hier fehlt im ersten Bruch der Zähler, während der zweite Bruch komplett ist, nämlich 4/6. Nun kannst Du entweder alle Brüche so ergänzen, daß der Nenner das 1,5fache vom Zähler ist; oder Du überlegst, daß der erste Nenner - 3 - halb so groß ist wie der zweite - 6 -, was bedeutet, daß auch der erste Zähler halb so groß wie der zweite sein muß, also 2. So muß der erste Bruch in Aufgabe 2 2/3 lauten. Auch auf diese Weise kommst Du auf einen Bruch, der dasselbe Verhältnis hat wie der zweite, nämlich 1 zu 1,5.

Auf diese Weise kannst Du alle Brüche ergänzen.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erweitern

1/2 = 5/10 = 10/20 = 30/60 usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem du die fehlende Zähler und Nenner mit dem Hauptbruch erweiterst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

indem du das ganze rückwärts siehst. Also erst bei dem Letzten bruch anfängst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?