Wie löscht man mit shred unter Linux mehrere Dateien sicher?

4 Antworten

Hallo

Wie geht dass unter Fedora 27 (64-bit Linux)?

Ob nun Fedora oder jede andere der rund 500 GNU/Linux-Distributionen ist beim arbeiten mit der Konsole, resp. dem Programm shred absolut unerheblich weil die Syntax immer die gleiche ist.

Wie löscht man mit shred unter Linux mehrere Dateien sicher?

Geh' mal ins Software Center und suche nach nautilus-wipe und installiere es, dann hast Du eine grafische Oberfläche für shred.

Wenn es aber im Terminal stattfinden soll, dann so:

shred -vfz -n 10 /dev/sdX

Wobei die 10 eben ein 10-faches überschreiben meint. Aber mal ganz ehrlich, wenn Du schreibst:

Ich habe sehr sensible Dateien auf meiner Festplatte

muss man doch mal fragen vor wem genau Du die Daten zu schützen gedenkst:

  • Wer weiß das Du solche Daten hast?
  • Wer hat Interesse an Deinen Daten?
  • Wer hat denn Zugriff auf Dein System?
  • Und vertraust Du den Leuten die Zugriff haben nicht, warum haben die dann überhaupt Zugriff darauf?
  • Wer kennt das Passwort der Verschlüsselung?

Linuxhase

wie soll das mit dem 10-fachen Überschreiben bei nilfs funktionieren? :)

0

Versuche einmal shred -n, für n gibst Du im Terminal dann ein:

shred -50 für 50x überschreiben der Datei. Standardmäßig sind bei -n drei Überschreibungen der Datei vorgesehen.

shred -100 zulöschende Datei. Bei mehreren Dateien könnte das so aussehen shred -100 datei1, datei2, usw..

Die Konsolenbefehle sind bei jeder Distribution weitgehend gleich...

LA

will soll das bei nilfs funktionieren? :)

0

man shred

Da werden sie geholfen.

Einfacher und sicherer:

Originaldateisystem einfach mit randombytes überschreiben, von mir aus auch mehrfach. Vorraussetzung ist dabei natürlich, daß man das Dateisystem nicht mehr benötigt.

Alternativ:

Cryptomapping des blockdevice mit randomisierten schlüssel einrichten und mit Nullen beschreiben. Kann bei ausreichender Paranoia auch mehrfach mit verschiedenen randomisierten Schlüsseln wiederholt werden.

Wenn man unter Windows 7 (NTFS) eine vorhandene Datei durch eine andere ersetzt hat, lässt sich die ersetzte Datei dann noch wiederherstellen?

Wenn ich eine Datei versehentlich gelöscht hatte (am Papierkorb vorbei mit UMSCHALT + ENTFERNEN), dann kann ich diese Datei fast immer mit einem Datenwiederherstellungsprogramm zurückholen.

Mir ist aber jetzt einige Male aufgefallen, dass ich eine Datei, die ich versehentlich durch eine andere ersetzt habe, weil die externe Datei und die versehentlich überschriebene ursprüngliche Datei den identischen Dateinamen hatten (die Original-Datei wurde durch eine gleichnamige Datei aus einem anderen Quellordner ersetzt), nicht wiederherstellen konnte.

Fragen:

  1. Was passiert, wenn eine Datei durch eine andere ersetzt wird?

  2. Wird die ersetzende (= neue) Datei auf den identischen Ort auf der Festplatte/SSD geschrieben, auf dem die ersetzte (= alte Original-)Datei lag? (= Wiederherstellung ist immer unmöglich!)

  3. Wird die ersetzende (= neue) Datei immer auf einen anderen freien Ort auf der Festplatte/SSD geschrieben, auf dem die ersetzte (= alte Original-)Datei nicht lag? (= Wiederherstellung ist fast immer möglich!)

  4. Wird die ersetzende (= neue) Datei auf einen zufälligen Ort auf der Festplatte/SSD geschrieben, auf dem die ersetzte (= alte Original-)Datei eventuell lag? (= Wiederherstellung ist möglicherweise möglich!)

  5. Gibt es Unterschiede beim Ersetzen einer Datei zwischen Windows (NTFS), MacOS (HFS+) und Linux (EXT4)? https://de.wikipedia.org/wiki/Journaling-Dateisystem

  6. Gibt es einen Unterschied bei den Schreibvorgängen auf HDDs oder SSDs zwischen dem Löschen einer Datei und dem Ersetzen einer Datei durch eine andere gleichnamige? (= Sind die Wahrscheinlichkeiten, die Dateien zu retten, in beiden Fällen gleich hoch?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?