Wie löscht man einen Freistellungsauftrag bei der Bank?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Freistellungsaufträge können auch widerrufen werden, jedoch nur wenn im laufenden Jahr noch keine Kapitalerträge angefallen sind. Falls schon Kapitalerträge im laufenden Geschäftsjahr angefallen sind, ist auch eine beliebige Änderung, die die bereits angefallen Kapitalerträge unterschreitet, nicht möglich. In dem Fall kann der Freistellungsauftrag nur noch nach oben angepasst werden.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Freistellungsauftrag

Es gibt auch Banken die können die Steuer für das laufende zurückrechnen. Bei denen kann man den Freistellungsauftrag auch zum 31.12.Vorjahr beenden.

0

mit dem gleichen Formular, mit dem man auch einen Freistellungsauftrag stellt. Einfach 0 Euro und das entsprechende Datum, ab wann eintragen, unterschreiben und zur Bank schicken.

du gehst zur Bank und läßt ihn löschen, bzw. Du gehst auf die Internetseite Deiner Bank, füllst hier einen Antrag aus, druckst diesen aus und schickst ihn an die Bank. Als Betrag einfach 0 Euro eingeben

Eine Veränderungsmitteilung an die Bank. Solange es irgendwo jedoch noch Zinsen gibt, auch bei anderer Bank nicht löschen, sondern eine Freistellung beantragen mit korrektem Betrag.

zu beachten ist zusätzlich, das ab sofort jeder bei Änderung seine Identifikationsnummer mitnehmen muss

Bei einer Löschung ist die Identifikationsnummer eigentlich nicht nötig.

0

Was möchtest Du wissen?