Wie lockt man Kinder und Jugendliche von PC weg?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Aber um mal noch was sinnvolles zu antworten: Ich hab weil die Kids zu lange am PC waren und das immer Streß gab einfach ein Program minstalliert mit dem man einstellen kann welcher Benutzer wann und wie lange an den PC kann. Ist die Zeit überschritten loggt sich der Benutzer automatisch aus. So lernen die zumindest sich ihre Zeit einzuteilen und man hat keinen Streß mit der Kontrolle.

Preogramm is kostenlos und gibts hier falls wen interesiert:

http://www.parents-friend.de/

0

klingt klasse, verräts du den Namen des Programms ?

0
@Samarra

ups - da war ich wohl zu langsam - aber danke

0

Das mit dem Zeitkonto ist ne gute Sache, meine Eltern hatten das früher auch für ne Zeit eingeführt. Und wer kleine Aufgaben im Haushalt übernommen hat, hat dann mal eine zusätzliche Stunde pro Woche bekommen. Als Kind fand ich das natürlich auch ziemlich ätzend, jetzt kann ich nur sagen, dass ich dadurch gelernt habe meine Freizeit besser einzuteilen.

Ansonsten mit den Kids mal besprechen, was sie gerne mal zusammen mit der Familie unternehmen würden (schwimmen, Kino, Zoo, basteln, Gesellschaftsspiele).

Ausflüge! Mit kindern mal gemeinsam was spielen! Den Jugendlichen mal freunde einladen lassen und weggehen, wenn man vorher abklärt wo sie hin gehen usw... jugendliche kann man auch mal einspannen zum helfen, kochen, aufräumen, egal was!

Computerzeiten sind auch nicht schlecht!

  • Feste Zeitregeln vorgeben. Z.B. mit einem "Zeitkonto" für die ganze Woche. Und wenn es aufgebraucht ist, gibt es für diese Woche nichts mehr.

  • sportliche Abwechslungen schaffen, wo die ganze Familie mitmacht (Bowlingabend ...)

  • "normale" Spiele neu entdecken, (muss ja nicht unbedingt Menschärgeredichnicht oder Skat sein) da gibt es so tolle Sachen

Möchte doch mal hier darstellen, wie der Support hier arbeitet.

Auf diese Frage habe ich vor 1 Std geantwortet:

Da fallen mir nur Drogen ein!

Habe auch Punkte bekommen, was mir zeigt die Leser verstehen, hier zwischen den Zeilen zu lesen.

Die Frage wurde notizlos gelöscht.

Als wäre nach all dem, was ich hier geschrieben habe, meine Antwort von mir eine akute Gefahr, dem Folge zu leisten.

Offensichtlich sieht der Support darin auch eine reale Möglichkeit, Kinder mit Drogen vom PC zu weglocken.

Mir ging es nur darum aufzudecken, wie schier unmöglich es ist, jemanden vom PC wegzulocken.

Vorm PC Sitzen ist was wie eine Droge geworden und da hilft kaum was dem entgegenzusetzen.

Dieser Ironie, diesem Spaß kann offensichtlich der Support nichts abgewinnen.

Aber für die, die es interessant finden, stehts jetzt nochmal hier und jeder weiß wie es aufgefaßt war. Das sah ich schon durch die erhaltenen Punkte.

Und dir lieber Support,

der Du nun wirklich nicht die Pointe meiner Aussage verstanden hast, erkläre ich nochmal,

es war etwas, dem man schon die Ironie anmerken mußte, wenn man es denn kann.

Sammys

mit einem schönen Video am Fernseher

Ihnen interessantere Alternativen anbieten. Und die können, je nach Neigung und Interesse sehr unterschiedlich sein.

ausmachen wie viel er an den PC darf ihr könnt euch bestimmt auf eine Zeit einigen

Wenn sie zu lange spielen warne sie, wenn sie nach 10 Minuten nicht ausschalten schalte den PC aus.

In dem man sich die Zeit nimmt und sich mit ihnen beschäftigt.

Mit ner Spielkonsole, PS3 ode rso ...

Mit Eiscreme und Sahne soviel sie wollen !

gar nichts. verbiete es ihnen.

Was möchtest Du wissen?