Wie Linux als 2. Betriebssystem parallel nutzen?

4 Antworten

Downloade dir einfach Linux-Mint und installiere die ISO-Datei mit z.B.dem Programm Balena Etcher auf einen Stick...dann bootest du deinen PC von diesem Stick...wenn du dann den Mint-Desktop sieht dann klickst einfach auf installieren und folge den Anweisungen bis zu dem Punkt...( neben Windows )...installieren.Klick das an und folge den Anweisungen bis alles installiert ist...nach dem Neustart bekommst du einen Boot-Loader zusehen und du kannst mit den Pfeiltasten 10 Sekunden auswählen was für ein OS du starten möchtest. Übrigens Linux-Mint kommt auch mit UEFI-Installation zurecht...alles ganz einfach. Kali würde ich dir nicht empfehlen da das eine Disrtibution für Spezialisten ist.

das, was du willst, ist schon möglich.
Jedoch, andere packen ihr Betriebssystem auf eine SSD, um nicht ewig beim Booten zu warten, du willst aber auf einen noch langsameren Datenträger (USB-Stick) benutzen. Linux vom USB-Stick wird sicher weniger Zeit brauchen als Windows von der Festplatte, Spaß macht das aber trotzdem nicht.

Als Anfänger, der erst man ein paar Schritte mit Linux machen will, kann man erst mal ein Live-System benutzen. Damit sind keinerlei Änderungen am PC verbunden.
Windows wird nicht angefasst. Oder doch, dann aber nur, wenn man es kann. Selbständig oder zufällig geht das nicht.

Im 2. Schritt kannst du unter Windows eine Software installieren, die dann die Möglichkeit bietet, andere Betriebssysteme als virtuelle Betriebssysteme zu installieren. Die Daten liegen dann mit auf einer Platte/Partition von Windows und können ohne Nachteile einfach gelöscht werden. Dann ist dein Windows wieder allein.

Damit kannst du auch verschiedene Distributionen probieren.
Debian, Ubuntu, Mint, Kali ... gehören einer Familie an, andere sind
openSuSE, Fedora .... oder
Manjaro, Arch....

Der 3. Schritt wird dann sein, Linux parallel als Festinstallation auf den PC zu bringen.

Schließlich noch der 4. Schritt Windows entsorgen und nur noch Linux benutzen.
Das ist bei mir seit 2000 so.

Woher ich das weiß:Beruf – openSuSE seit 1995

Dann musst Du im BIOS einstellen, dass vom USB-Stick gebootet wird, sobald dieser angesteckt ist. Alternativ installierst Du einfach Linux auf der Festplatte. Da kommt dann ein Boot-Manager und dann kannst Du beim Start auswählen, welches System Du starten möchtest. Drückst Du 30 sek nix, startet automatisch Windows - oder Linux, je nachdem wie Du es haben möchtest.

Woher ich das weiß:Hobby – Programmierer, EDV, ... seit den 80er :)

Ich empfehle dir, eine virtuelle Maschine dafür zu nutzen. Damit überschreibst du dir nix und kannst das in Ruhe testen 😉

sehr gute idee, habe noch nie eine benutzt

0

Was möchtest Du wissen?