Wie lief das Mathe-Abi bei euch? (Baden-Würrtemberg)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also ich hatte Wahlteil A2 und B2, A2 1. Aufgabe fand ich total geschenkt 2. musste man nachdenken, aber auch einfach Wahrscheinlichkeit war auch ziemlich einfach in 10 min erledigt 1. Geometrieaufgabe genauso 2. ging weig auch 3. war schwierig aber mit verständnis und nachdenken gut machbar

Pflichtteil ganz okay, vllt ein paar kleine Fehler und eine Aufgabe zum Teil falsch mit Folgefehler, also schwer fand ich das nicht, entweder habt ihr nicht genügend gemacht, hattet zu eindache Arbeiten oder euer Lehrer hat euch nicht gut vorbereitet

Ihr habt einen Wahlteil?! Wie unfair ist das denn! Wir (Bayern, Anfang Mai fällig) dürfen nichts auswählen. Und dazu kommt ab diesem Jahr auch noch dieser dämliche länderübergreifende Teil -_-

Also lass das mit diesem "unangemessen schwer" und "fast schon unlösbar", das nenne ich Jammern auf hohem Niveau.

Den Wahlteil suchen die Fachlehrer jeweils aus...

0

der Lehrer bekommt zwei Aufgabentypen zur Wahl, für Anlysis (musste das "a" weglassen weil die website das als "vulgär" bezeichnet..) und Geometrie/Stochastik, als Schüler darf man nichts wählen.

Nun ja, als "Jammern" würde ich das nicht bezeichnen, wenn es selbst von offizieller Stelle heißt, dass das Mathe-Abi das schwerste seit 2 Jahrzehnten war.

0
@Blurred

wenn es selbst von offizieller Stelle heißt, dass das Mathe-Abi das schwerste seit 2 Jahrzehnten war.

echt? Wer sagt das?

0

Kann ich nur zustimmen..das war der Horror hoch 10..nochzumal ich eig echtgutin mathe bin rechne ich mit allerhöchstens 3 punkten :')

Ich muss zugeben, dass ich das Matheabi gar nicht so sonderlich schwer fand bis auf ein zwei Teilaufgaben und ich bin eigentlich nicht so megamäßig in Mathe 😃

s c h e i s s e :-/

Ich fand es ziemlich schwer !

Welchen Wahlteil hattest du?

Was möchtest Du wissen?