wie leuft das wenn man ein Verein ohne anmeldung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, in der Regel kann sich eine Gruppe zusammenfinden die die gleichen Interessen teilt. Das muss nicht zwangsläufig in einem eingetragenen Verein (e.V.) sein. Ihr braucht eure Gruppe also nicht eintragen.

Erst wenn ihr Mitgliedsbeiträge oder Spenden sammelt wollt macht es Sinn einen "eingetragenen Verein" daraus zu machen. Einen guten Überblick über die Rechte und Pflichten eines Vereins findet ihr unter anderem hier:

http://www.vereinsknowhow.de/kurzinfos/leitfaden.htm

Gruß

Lurchi88 01.02.2015, 10:51

Vielen dank also heisst es das man halt nix mit Geld machen darf. Danke für die antwort

0
Michi1010 01.02.2015, 12:05
@Lurchi88

Am besten bereitet ihr eine Satzung vor in der ihr solche Punkte wie Mitgliedsbeiträge, wer hat was zu entscheiden usw. erfasst sind.

Jedes Mitglied unterschreibt dies. Ich denke ihr seit dann auf der sicheren Seite.

Wie es jetzt rechtlich aussieht, wenn jemand z.B. seine Beiträge nicht zahlt oder eurer Gemeinschaft schadet kann ich nicht sagen. Allerdings sind dies Punkte die man durchaus auch mit aufnehmen kann.

Meine Empfehlung geht aber eindeutig dahin den Verein eintragen zu lassen. Da man so ggf. auch nicht mit dem Finanzamt in Konflikt kommt wenn z.B. die Mitgliedbeiträge bestimmte Größenordnungen erreichen.

Die Eintragung eines Vereins bei einem Notar kostet ca. 30Euro. Er kann auch weitere Tipps zu Ausgestaltung einer Satzung geben.

Gruß

0
Lurchi88 01.02.2015, 20:17
@Michi1010

ja meine Idee ist das erste oder die ersten 2 Jahre nicht eintrgen und dann wenn alles im laufen ist dann eintragen lassen

1

Was möchtest Du wissen?