Wie lernen Zahnmedizinstudenten?

4 Antworten

Zuerst lernen sie alles in der Theorie und dann an Phantomköpfen, es ist auch möglich bei den Kollegen etwas zu üben, das ist aber kein Muss. Später wenn sie das können führen sie Behandlungen bei Probanden durch, da ist aber immer ein Professor da der das kontrolliert und überwacht.

Das kannst du genauso gut auf jeden anderen Arzt beziehen. Ich schätze mal, sie üben an Modellen. Ist ja nicht weiter kompliziert, so einen Kopf mit Mundhöhle und Gebiss zu basteln. Da heben es Chirurgen bestimmt schwerer. :P Das setzen der Spritzen ist noch das kleinste Problem - man bekommt ja eine Vorbetäubung, also selbst wenn es noch nicht 100% perfekt ist, ist das nicht so aufffällig.

Erst mal in Theorie und dann praktisch an Modellen und Versuchskaninchen:-)

Was möchtest Du wissen?