wie lernen mit konzentrazionsschwäche?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuche, irgendwo zu lernen, wo du möglichst wenig Ablenkung hast, z.B. in einer Bücherei oder Unibibliothek. Erstelle dir einen Stundenplan mit konkreten, aber kürzeren Lernaufgaben, z.B. Text lesen, Fachbegriffe herausschreiben, 5 Definitionen lernen. Gehe dann regelmäßig in die Bücherei (oder auch in den Hobbyraum deiner Eltern etc., also in ein Zimmer, in dem wenige Ablenkungen sind) und lerne dort in vorgegebenen Zeiten (z.B. 20 min, 30 min, eine Stunde, aber unterteilt in konkrete Aufgaben, also nicht nur "Montags 18 Uhr lernen", sondern Montag, 18 Uhr Kapitel 1, Abschnitt 1 lesen (5 min), zusammenfassen (10 min), Fachbegriffe herausschreiben (3 min), Fachbegriffe ggf. nachschlagen (10 min), Fachbegriffe/ Definitionen lernen (20 min). Du kannst das variieren, also mal nur lesen, mal nur Wichtiges heruasschreiben, mal Aufgaben lösen, mal Definitionen lernen, mal Methoden lernen etc. 

Wenn du eine Liste gelernter Definitionen hast, schreibe dir diese z.B. in dein Handy (einmal nur die Liste, einmal die Definitionen dazu) und teste dich immer mal wieder, wenn du Langeweile hast, z.B. auf den Bus wartest etc. So sparst du Zeit. Hänge dir ggf. wichtige Definitionen, Schemata, Kreisläufe, Zeichnungen etc. ins Bad und/ oder in die Küche und/ oder über dein Bett. Vor allem im Bad siehst du sie jeden Morgen und Abend beim Zähneputzen, Abtrocknen, auf Toilette - da hast du nichts anderes zu tun und lernst so nebenbei Inhalte, die du nicht auf Anhieb oder überhaupt nicht Verstehen kannst (schwierige Fachbegriffe, Vorgänge, zeichnerische Details, Formeln etc.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm werd dir bewusst. Wenn's mir wichtig ist, kann ich mich konzentrieren. Selbst wenn mir bloss die Konzentration wichtig ist um s mir selbst zu beweisen.

Du musst dich nicht konzentrieren und auch nicht lernen. Du kannst das frei entscheiden. Und da es deine Entscheidung ist wirst du dich bestimmt auch 15-30minuten konzentrieren können.

Ich wette du hast wie ich, keine Konzentrationsstörung, sondern bloss ein riesiges Interesse in allerlei Dinge. Sodass du dich auf Totes nicht lange konzentrieren willst. Manchmal kann aber auch das später von Vorteil sein.

Ist immer unsere eigene Entscheidung.

Doch Ritalin ist Gift. Es nimmt die die Fantasie, sodass du keinen Sinn mehr erkennst und das einzig Schlaue was du dann tun kannst ist Profit zu scheffeln, also tote Worte zu lernen um gute Noten zu schreiben. Zumindest ist so meine Erfahrung damit.

Ich empfehle selbst die Lösung zu sein. Kannst ein Spiel daraus machen oder ne Belohnung winken lassen. Lerngruppe bilden. Finde deinen Weg.

Lg Sati

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von khalaf54
09.07.2017, 01:15

Ich musste bei diesem satz so grinsen
Ich wette du hast wie ich, keine Konzentrationsstörung, sondern bloss ein riesiges Interesse in allerlei Dinge :D Ja ich versuch das schon seit einem jahr es geht nicht weil ich hab auch für die zap gelernt hab ich aber nicht geschafft

1

Das musst eisern trainieren. Tipps. vorm lernen nicht viel essen, Wasser trinken. Du liest eine Seite im Buch, legst es weg und erinnerst Dich an nix. Also nimmst wieder die Seite, machst Dir auf einem Blatt das neben dran liegt Notizen. Legst Buch weg und liest deine Notizen.   Dann die Nächst e Siet das Gleiche. Aber liest auch dabei die Notizen der vor hergehenden Seiten.

Ausserdem dein Gehirn benötigt Sauerstoff. Mache AusdauerTraining, Joggen , Schwimmen, Oder Du lernst   "Thai Chi" und das bitte bald.

Viel Glück !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von khalaf54
09.07.2017, 13:48

Danke :D was ist Tai chi?

0

Leg dir ein Hobby zu. Kann auch in Richtung Sport gehen. Aber etwas, wo du dich konzentrierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?