WIe lerne ich richtig für Klausuren? Konzentrations- und "Behalt"schwierigkeiten.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dein Problem ist nicht das Lernen, sondern die Motivation - mach dich über diese Formel kundig und du weißt, woran es liegt: http://schule.lerntipp.at/24/

Guten Tag

Ich würde an deiner Stelle erst mal raus finden welcher Lerntyp du bist. Denn es hört sich für mich so an das du die typischen Lernarten abklapperst aber nicht wirklich weist wie du richtig lernst.

Link wo du einen kostenlosen Test machen kannst. http://www.studienkreis.de/infothek/online-checks/lerntyp-check.html

Tipp Stress dich nicht zu sehr das kann extrem blockieren.

machst du hier schleichwerbung

0

Der Test hat mir zwar Beispiele gegeben, wie ich besser lernen kann, jedoch weiß ich nicht, wie ich die Umsetzen soll. Ich weiß nicht was genau mir fehlt um das ganze auch im Kopf zu behalten. Ich kann mir zwar ein Plakat malen oder sowas, wie ich eine Analyse zu schreiben habe, aber es hilft mir trotzdem nciht zu elrnen wie ich es hinbekomme in einer Analyse tatsächlich die bedeutenden Elemente zu finden und richtig aufzuschreiben. :/

0

das les ich mir jetzt nicht alles durch, bei so zusammenhängenden quadraten bekommt man augenkrebs...

ein kleiner tipp kann sein, das man grade dinge die man einfach nur auswenid lernen muss einfach mal 10min vorm schlafen gehen anschaut, dann speichert man dieses wissen nämlich direkt ins "gute" gedächtnis ein und behält sie nachweislich besser

ales was man über dne tag lernt wird nur ins "schlachte" gedächtnis gespeichert und oft iwann vergessen

gut und schlecht deshalb, weil ich mit kurz- und langzeit immer durcheinander komme^^

Alles schon versucht. Es hilft bei mir irgendwie nicht. Ich lese das zwar, aber ich merke es mir irgendwie nicht.

Ich zitiere mich mal selbst: "Auch ahbe ich versucht mir Informationen auf mein Handy zu sprechen und im Schlaf zu hören. Auch das hat nicht geholfen. "

0

schreib dir z.B.die stichpunkte oder die sachen die du können musst auf ein blatt papier und lern dieses danach hängst du es überall auf wo du oft vorbei kommst toilette küche wohnzimmer usw und wenn du vorbei kommst liest du dier es zwei - 3 mal durch und immer so weiter am nächsten tag etwas anderes wiederhole dies natürlich wider

Das Problem ist, dass ich ja INTENSIV lernen will. Es geht nicht nur um Vokabeln oder so. Wenn ich den ganzen Tag nur rumlaufe und mir sachen durchlese, habe ich trotzdem zum Beispiel nicht gelernt, wie ich ne Analyse richtig schreibe und worauf ich dabei achten muss doer so. Ich weiß nciht, aber ich habe das gefühl, das ich nichts geschafft habe am Ende des Tages, weil ich nicht sooo viel rumlaufe (wenn bin ich draußen unterwegs) und es dadurch auch nicht schaffe mir das zu merken, was ich überll aufgehängt habe.

0

um sich etwas besser merken zu können helfen enkodierungsstrategien: http://www.gutefrage.net/frage/ich-kratze-in-der-schule-voll-ab

Sagt dir die Pomodoro-Technik etwas? Schau mal hier: http://reset-your-mind.de/die-pomodoro-technik/

Darin wird eine Technik beschrieben, mit der man seine Konzentration steigern kann, indem man sich künstlich unter Zeitdruck setzt. Und gleichzeitig wird durch optimale Pausen geistiger Ermüdung vorgebeugt...

Das klingt alles viel zu simpel, um zu funktionieren, aber es klappt tatsächlich. Ich wende diese Methode zwar nicht immer an, aber schon recht häufig, v.a. dann, wenn ich merke, dass ich gedanklich abschweife..

viele Grüße

Andreas

Was möchtest Du wissen?