Wie lerne ich das russische R richtig auszusprechen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte auch sehr lange ein Problem mit dem R-Rollen, und die einzig hilfreiche Übung für mich war die "Brötchen"-Übung. Es überrascht mich, dass niemand hier davon geschrieben hat. Es funktioniert so: sag einfach 50 mal so schnell wie möglich hintereinander das Wort "Bdötchen", also wirklich mit "d", wie es geschrieben steht. Nach einer Weile wirst du merken, wie sich das "d" automatisch in ein gerolltes "r" verwandelt (weil die Zungenpositionen einander so ähnlich sind). Das funktioniert auch mit allen anderen "Br.."-Wörtern (Brot, Braut, bringen...). Einfach statt "r" immer "d" sagen. Mach das jeden Tag für ein paar Minuten und nach einer Weile kannst du das "r" von selbst rollen.

Das ist schwierig es übers Internet zu erklären,dass du es auch richtig hinbekommst. Aber der Vergleich zum deutschen R ist ,dass man das deutsche hinten im Rachen rollt und das Russische rollst du vorne hinter den vorderen Zähnen am Gaumen ..Zungenspitze ganz leicht einrollen und dabei berührt sie den Gaumen ,aber NICHT weiter hinten am Gaumen ,sondern wirklich fast an den vorderen Zähnen nur den Gaumen berührend. Ich rate dir paar fränkische Wörter auszusprechen ,wenn du mit russischen Schwierigkeiten hast. Denn im fränkischen Dialekt wird das R auch sehr gerollt. Im Russischen nur ganz wenig stärker. Im Großen und Ganzen ist das nur Übungssache.

Was möchtest Du wissen?