Wie lerne ich das Lernen am besten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In dem Du Dir bewusst machst, wie Du vor Beginn der Schulzeit gelernt hast. Angefangen beim Laufen und Sprechen lernen.

Leider wird das in unseren Schulen nicht gelehrt. Man versucht zwar Dir die Kulturtechniken (Rechnen, Schreiben und Lesen) beizubringen, besser wäre aber Dich dabei zu unterstützen, Dir die Fähigkeiten anzueignen, um selbst herauszufinden wie das geht. Das Du dazu in der Lage wärst, steht außer Frage. Lernen ist eine angeborene Fähigkeit. So wie das Atmen oder das Sehen. Du lernst alles das, was für Dich von Interesse ist. Leider glauben Bildungsbürokraten, dass dem Menschen diese Fähigkeit etwa zwischen dem 6 und 16 Lebensjahr abhanden kommt und man deshalb einen künstlichen Lernort schaffen muss, um Dir unter Anwendung von Zwang all das beizubringen, was Andere für wichtig halten. Dieser Ort nennt sich Schule.

Es klingt jetzt so, als passiere das in böser Absicht. Das will ich nicht hoffen und niemandem unterstellen. Noch vor einigen hundert Jahren hat die katholische Kirche auch niemand absichtlich belogen, als sie behauptet hat, die Welt sei eine Scheibe. Es war damals einfach die Überzeugung, dass das die Wahrheit ist.

Eine Anleitung wäre zum Beispiel: darüber nachzudenken, wie Du Dir Wissen in Bezug auf Deine Hobbys angeeignet hast. Wenn in der Vergangenheit für Dich etwas von Interesse war, wie hast Du da gelernt?

Ich weiß, dass das jetzt nicht unbedingt das ist, was Du hören wolltest. Aber es ist doch eigenartig, dass wir beim schulischen Lernen immer nach hilfreichen Methoden suchen müssen. Etwas, was beim Lernen außerhalb der Schule nicht nötig ist. Und wenn doch, haben wir keine Mühe damit.

Gruß Matti

Ja, nicht das, was ich erwartet habe - aber auch kein Problem. Prinzipiell finde ich es gut, dass es Einrichtungen gibt, in denen man sich um Bildung kümmert. Kinder und Jugendliche sollen ja gefördert werden, denn Bildung macht eigentlich Spaß und bei der riesigen Informationsflut ist es schön, ein wenig angeleitet zu werden und Hilfe bei der Orientierung zu erhalten. Soweit die Theorie! ;-) Halte das Schul- bzw. Bildungssystem für extrem marode. So macht es wirklich kaum Spaß. Aber man muss sich nunmal entweder damit arrangieren oder einen alternativen Lebensweg wählen.

0
@chutzpe

Genau, Schulen müssten Orte wie Supermärkte sein. Ich nehme mir das, was für mich von Interesse ist. Was mich nicht interessiert, lass ich liegen. Was für ein Paradies!

0

Wenn das so ist,bist du der visuelle Lerntyp,der weitaus beste.Viel Lesen bringt nicht viel doch verstehen wie es geht bringt viel.So muss man es nicht auswendig etc. lernen,sondern man kann im kopf die grundlegenden informationen gleich abrufen.

also ich lerne in so einem klassenarbeits trähner kennst du vielleicht da kann ich alleine lernen oder ich lerne in meinem english buch oder bio etc. also am besten alleine lernen in dem du schreibst oder sonnst was ich wünsche dir viel glück und spaß beim lernen

Was möchtest Du wissen?