Wie lerne ich am besten und am intensivsten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich shcreibe auch bald Abschlussrüfungen ^^

Mit dem lernen ist jeder mensch anders! ich zum beispiel lerne am schnellsten in dem ich mir alles immer und immer wieder aufschreibe und dabei lerne ich es von alleine auswendig ist zwar sehr viel arbeit aber klappt! :)

Ich motivier mich meis mit kleinen belonungen :D das heißt also vor dem lernen nichts essen denn wenn man davor was ist ist der Körper & das gehirn mehr auf die verdauung spezialiesiert ^^ deswegen denke ich mir immer unterm lernen wenn ich das kann , darf ich was super leckeres essen oder genehmige mir schokolade ;)

Ich frage mich ehrlich, was man in Deutsch lernen soll. Gut, du kannst dir ein paar Texte von Kafka, Goethe etc raussuchen und eine Interpretation, Erörterung, etc üben, aber viel gibt es da nicht zu machen, da man in Deutsch über die ganzen Jahre nur auf das eine spezialisiert wird.

In Geschichte, ... da ist es ja bisschen anders. Da musst du stur auswendig lernen. Ich würde sagen, jeden Tag nimmst du dir eine Stunde Zeit für ein geschichtliches Thema, was in deinem Abitur vorkommt.

Schreibe das erste Thema auf x Karteikarten, und dann lerne sie, oder schreibe sie noch einmal auf einem Blatt auf, damit es dir so drinne bleibt und danach frage dich ab. Als Bestrafung: wenn du es immer noch nicht im Kopf hast, schreibe alles noch einmal auf einem Blatt auf.

Nächsten Tag; neues Thema, neue Karteikarten.

Maximal 2 Stunden am Tag lernen (es sind ja Ferien), damit dein Gehirn es auch gut aufnehmen kann. Immer wieder Erholungspausen, genügend gesundes, essen, trinken. Du musst dich jetzt zusammen reißen, dein Abitur ist schon jetzt und das heißt, du hast keine andere Wahl und du hast keine andere Klasse mehr vor dir, in der du halb machen könntest und nicht lernen bräuchtest. Die Punkte jetzt entscheiden deine Zukunft ;). Aber streng dich auch nicht zu viel an! Bleib dabei locker.

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.

Sabazius25 02.04.2012, 17:03

Bezüglich Deutsch: Das kann man so nicht pauschalisieren.Während z.B. in Bayern die Texte völlig zufällig sind ( Nun gut, selbst in Bayern muss man dank der modernen Aufgabenformen für das Deutsch-Abitur nicht mehr lernen), gibt es auch Bundesländer, in denen die Texte aus einem Pool, bestehend aus vorgeschriebenen, bereits behandelteten Werken, entnommen werden.Dass man sich bei letzterer Variante wunderbar vorbereiten kann, steht wohl außerfrage.

0

Das fällt dir aber früh ein. Es hängt auch stark von dir ab.So gibt es schonmal verschiedene Lerntypen

http://www.iflw.de/wissen/lerntypen_III.htm

Dann stellt sich die Frage,ob du es wirklich dauerhaft wissen willst oder nur bis zur Abiprüfung.

Eigentlich solltest du da längst deinen eigenen Stil entwickelt haben.. und mal ehrlich.. du stehst unmittelbar vor der Abiturprüfung, also hast du doch schon ein gewisses Repertoire an Erfahrung.

Ich könnte dir nun vorpredigen, wie ich lerne ( und trotz grenzenloser Faulheit nie schlecht abschneide), aber was bringt dir das.

Sabazius25 02.04.2012, 15:32

Es dürfte ja klar sein, dass man vor allem in lernintensiven Fächern wie Geschichte Wichtiges von Unwichtgem trennen muss- wobei nichtmal das ein Patentrezept ist und stark von der Prüfungsform und dem Prüfer abhängen.

0

Also...

ich habe schon angefangen zu lernen...Mit Karteikarten, aber das bringt mir herzlich wenig...

Ich habe für die letzte Klausur 3 Wochen vorher nur mit Karteikarten und dem SMS Duden gelernt, jedoch hab ich es trotzdem versaut..

Zudem muss ich ehrlich zugeben, dass ich immer einen Tag vor den Klausuren gelernt habe und mir dabei Spicker gemacht habe:D

Mit Leckereien kann ich mich nicht motivieren, weil ich ungeduldig und unkonzentriert werde, wenn ich nichts essen kann:D

Ist ein komplizierter Fall..

Meine Lehrer meinten, ich lerne falsch (was auch immer das heißen mag) und ich solle doch mal in Gruppen lernen, jedoch sind meine Klassenkameraden, die im Geschi-LK sind alle im Urlaub...-.-

Also! Ich weiß auch wie blöd lernen ist! Ich gib dir mal ein paar Tipps:

Geschichte: Das das viel mehr Stoff ist, lese dir die Texte durch nd mache eine Zusammenfassung! Dort schreibst dudas wichtigste rein was zum Thema gehört!

Deutsch: Da hilft nur Texte/Regeln durchlesen!

Was möchtest Du wissen?