Wie leitet man cos WURZEL x ab?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kettenregel; innere Abl. mal äußere Abl. 1/(2 wurzel x) * (- sin wurzel x) gruß ej

Kleiner Tipp zum Ableiten der Wurzel: Wenn man sich nicht merken kann, was die Ableitung der Wurzelfunktion ist, kann man diese einfach als "komisches" Polynom betrachten: f(x)=sqrt(x)=x^(1/2). Und dann wie alle x^n ableiten: f'(x) = 1/2 x^(-1/2) = 1 / (2 sqrt(x))

Das funktionert dann auch mit anderen Wurzeln, also z.B. mit f(x) = dritte-Wurzel-aus(x) = x^(1/3) => f'(x) = 1/3 x^(-2/3) usw. Immer die Potenz nach vorne als Faktor holen und die Potenz selbst um 1 verringern, wie bei x^3 --> 3x^2.

ableitung von f(x)= 3*sin(x)

Ich bekomme die ableitung dieser funktion nicht heraus , da ich nicht weiß was mit dem Faktor 3 passiert , der vor sin(x) steht...wenn man ableitet.

aus sin(x) müsste doch eigendlich cos(x) werden oder?

...zur Frage

Stammfunktion einer Wurzel bilden?

Guten Tag!

Ich muss für eine Hausaufgabe die Stammfunktion der Funktion Sqrt[1+0,0196*(x^2)] bilden. Leider weiß ich nicht wie ich das machen soll.. Hatte die Idee das mit Substitution zu machen, jedoch fehlt dafür ein x vor der Wurzel.. Könnt ihr mir bitte bei der Aufgabe helfen?

Danke im Voraus!

...zur Frage

1/ Wurzel aus 1+tan(alpha)²?

Hallo, ich soll diese trigonometrische Formel vereinfachen, indem ich sie umforme. In meinem mathebuch steht, dass da als Lösung : cos (alpha) Kommt. Kann mir jemand den Lösungsweg zeigen, wie man auf diese Lösung kommt? Danke :)

...zur Frage

Ableitungsfunktion aus f(x)=x-t?

Hey. Wie kann ich aus dieser Funktion f(x)=x-t die Ableitungsfunktion bestimmen? Welche Regel muss ich da anwenden?

Danke und LG, JeanBMFan :)

...zur Frage

Stammfunktion aus [1/Wurzel x] bestimmen, aber wie?

Ich hab mir seit gestern Abend den Kopf zerbrochen, welche Regeln man dabei anwenden muss, um auf [ 2 * Wurzel x ] zu kommen.

Mit der Anwendung der mathematischen Prinzipien, die mir bekannt sind, komme ich auf...

                    (aufleiten)

[1/Wurzel x] = (Wurzel x)^-1 ----------------------> (1/-1+1) * (Wurzel x)^0 = 1/0 * 1 = 1/0

Ganz davon abgesehen, dass diese Lösung unzulässig ist, weil man ja nicht durch Null teilen darf, lautet die richtige Stammfunktion laut Online-Rechner [ 2 * Wurzel x ]

Aber wie kommt man denn darauf? Ich hab schon die Mathe-Spezial-Super online-Foren durchwühlt, aber leider noch keine nachvollziehbare Erklärung finden können...

Und NEIN, ich werde mir nicht 10 Stunden lang einen Account in einem solchen Forum zulegen, nur um 1 Frage zu stellen ;)

Danke chucknils

...zur Frage

Kreisfrequenz berechnen - harmonische Schwingung?

Ein Stein soll durch einen Tunnel, der vom Nord- zum Südpol reicht, losgelassen werden. Reibung ist zu vernachlässigen. Es gilt für die Zeit-Ort Funktion:

y(t) = R* cos(w *t)

Leiten Sie die beziehung w = ((wurzel)g/R) her.

a(t) = g

g= 9,81 m/s^2

a(t)= y''(t) = - w^2 * R * cos(w* t)

g = - w^2 * R * cos(w* t)

Das Problem ist nun, dass ich nicht weiß wie ich den Kosinus wegbekomme und das minus :/ Kann ja sonst keine Wurzel ziehen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?