Wie lehrer um rat bitten (Bitte nicht löschen ganz wichtig zum antworten)

5 Antworten

Mach Dir nicht so viele Gedanken. Wenn Du dem Lehrer etwas Privates erzählen möchtest, dann hören die Lehrer in der Regel auch zu. Es ist halt nur die Frage, ob der Dir auch helfen kann. Jedenfalls kann er Dir zu etwas raten oder Dir Leute vermitteln, die Dir dann weiterhelfen können. Trau Dich ruhig. Er wird schon richtig reagieren.

Wenn es um deinen permanenten Liebeskummer geht (bevorzugt durch sehr viel ältere Männer), ist dein Lehrer absolut nicht der geeignete Ansprechpartner für dich. Dieser ganz private Kram gehört nicht an die Schule.

Ein Klassenlehrer sollte objektiv sein und unvoreingenommen. Alles was nicht mit seinem Unterricht zu tun oder Einfluss darauf hat, geht ihn schlichtweg nichts an.

Hast du keine beste Freundin, mit der du reden kannst oder deine Mutter?

Ich versteh dich ehrlich gesagt gerade nicht, willst du ihm nun deine Liebe gestehen oder einfach ein ernstes Gespräch mit ihm führen?.

Wenn du ein Problem hast über das du Reden willst, suchst du dir einen sympatischen Lehrer und sprichst ihn im passenden Augenblick, ( nach dem Unterricht, in der Pause) an.

Ich bin mir sicher er nimmt sich die Zeit und hört dir zu, wenn es natürlich ein schwerwiegenderes Problem ist was dich selbst betrifft könnte er dir bestimmt seinen Rat geben.

Ich geh mal in vernunft davon aus das kein Lehrer denkt das ein Mädchen auf ihn steht nur weil es ihn um einen Rat bittet, wobei das vllt abhängig is von dem was du fragst ;).

Lehrer Probleme anvertrauen?

Hey ich weiß diese Frage wurde schon sehr oft gestellt und ja die meisten habe ich mir bereits durchgelesen. Dennoch bin ich mir noch immer sehr unschlüssig, da es in meinem Fall etwas anders ist. Ich will hier auch nicht groß erläutern um welche Probleme es sich genau handelt, jedoch sind es Probleme die mich ziemlich fertig machen und ich nicht weiter weiß. Jedenfalls handelt es sich bei meinem Problem nicht um etwas Körperliches, sonst wäre mir klar das ich darüber nicht mit meinem Lehrer reden kann. Nun ist es auch so, dass ich nicht wirklich gut über diese Probleme reden kann, nicht mal mit meiner Mutter und ihr erzähle ich eigentlich immer alles aber darüber kann ich einfach nicht mit ihr reden, sie weiß nur ein ganz klein wenig bescheid. Es ist auch so das ich, wenn ich unter anderen bin, immer so tu als wäre alle in Ordnung damit keiner fragen stellt, d.h. ich lache die ganze zeit und mach Späße und Quatsch etc und meine Noten sind auch nicht grad schlecht. Somit hat eben auch keiner ne Ahnung was wirklich los ist. Mit meinen Freunden habe ich zwar bisschen darüber gesprochen aber auch nicht wirklich viel und es fällt mir auch schwer mit ihnen richtig darüber zu reden und sie denken sicher das es nicht sooo schlimm ist sonst würde ich mich ja nicht so verhalten wie ich es eben tu. Das nächste Problem ist, dass der Lehrer dem ich mich anvertrauen will kein Vertrauenslehrer ist. Aber wie bereits ein paar mal gesagt, es fällt mir schwer darüber zu reden, weshalb ich vor einem Vertrauenslehrer auch nicht reden könnte. Zu diesem einen Lehrer habe ich mittlerweile sehr viel vertrauen aufgebaut, was sich in der letzten Woche gefestigt hat, als er mir bei einer Klassenfahrt half meine Höhenangst ein stück zu überwinden. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, ich will zwar wirklich mit ihm darüber reden, da ich dass Gefühl habe er ist der einzige dem ich soweit vertrauen kann, weiß aber nicht ob es nicht doch unpassend ist, weil das ja eigentlich nicht sein Aufgabenbereich ist. Immerhin ist er eigentlich nur mein Mathe/Computer und Klassenlehrer und hat mir auch nicht Angeboten mit ihm zu reden, da er keine Ahnung hat, ich überspiele es ja immer. Was meint ihr sollte ich trotzdem um ein Gespräch bitten und hören was er sagt oder nicht? Ich denke wenn er mit mir dann auch zum Vertrauenslehrer gehen würde, wäre es für mich eventuell auch leichter mich dem Vertrauenslehrer zu öffnen, aber ich bin mir einfach so unsicher und verzweifelt. Obwohl ich so viele um mich herum habe denen ich eigentlich vertraue, fühle ich mich als hätte ich niemanden mit dem ich darüber reden kann, da ich nicht will dass die anderen mich für schwach und hilflos halten. Auch habe ich die Angst wenn ich jetzt damit komme dass mir keine glaubt, weil ich es ja bis jetzt immer überspielt habe und es so plötzlich wäre. Was soll ich tun? Jedenfalls tut mir leid wegen des langen Textes und schon mal vielen vielen Dank für die Antworten! lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?