Wie legt man 7000 Euro sicher an?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo phantomina, vielen Dank für Ihre Frage.

Bevor Sie über Geldanlage nachdenken, sollten Sie auch eine eiserne Reserve vorhalten. Diese benötigen Sie im Fall unerwarteter Ausgaben, wenn beispielsweise das Auto oder die Waschmaschine kaputt gehen. Als Grundregel sollte jeder drei bis vier Nettogehälter als Liquiditätsreserve für Notfälle haben. Für die eiserne Reserve eignet sich am besten das Tagesgeldkonto.

Wenn Sie darüber hinaus Vermögen aufbauen möchten, kann sich in Ihrem Fall ein Fondssparplan anbieten. Sie können das Geld einmal einzahlen, aber auch bereits mit niedrigen monatlichen Beiträgen in eine Vielzahl von Investmentfonds investieren. Durch die lange Laufzeit können Kursschwankungen ausgeglichen werden. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass man mit einer solchen Anlagestrategie überdurchschnittlich hohe Renditen erzielen konnte .

Viele Grüße Alex Felix TARGOBANK Vermögensmanager

Absolut sicher? Dann wären Bundesschatzbriefe eine geeignete Wahl. Und wenn diese nicht mehr zurückgezahlt werden können, hast Du sicher ganz andere Probleme zu verkraften als den Verlust von 7000 Euro.

,,,na sowas ....festverzinsliche sind out z.Z.!! und wenns was auf die nase gibt...na und Sachwerte halten das allemal aus....und verbraucherwerte auch...Nur Mut!!! Es gibt Chancen ohne Ende und gegessen und getrunken wir d immer...(Na wird Licht) Das sind die Anlagen z.B. Value Technik

0

Dann wären Bundesschatzbriefe eine geeignete Wahl.

Bundesschatzbriefe werden seit dem 1. Januar 2013 nicht mehr verkauft.

0

Nur schade, dass es Bundesschatzbriefe seit dem 01.01.2013 nicht mehr gibt. Wenn ihr schon fachliche Tipps gebt, bleibt bitte auch am Ball...

0

...in der heutigen Zeit, auf Dividentenanlagen und Nachhaltigkeit setzen.. Bei einem Crash der Banken wird das Geld genauso verbrannt wie bei einer Hyperinflation!! Die Banken sind nicht mehr sicher. Es droht die Enteignung des Geldes durch Inflation( kann nur gewollt sein) Also neue Waehrung sehr wahrscheinlich in den n Jahren!! Deshalb ,raus aus den Banken und hinein in die Sondervermoegen!! Meiner Meinung, muss aber nichts heissen(smile)

Wenn die Banken nicht mehr sicher sind, ist NICHTS mehr sicher, selbst Wohneigentum hat gewisse Unsicherheitsfaktoren. Inflation gibt es seit Jahrzehnten ! Die Deutschen haben wieviele Währungen in den letzten 100 Jahren erlebt ? ;-)

0

würde die jetzt gern mal von der Bank holen und sicher anlegen

Trotz allen Gerüchten und Panikmachen ist das Geld auf der Bank (oder Bausparkasse) immernoch am sichersten angelegt aufgrund der Anlegerschutzgesetze und der Einlagensicherung. Alles andere macht Abstriche in der Sicherheit und ist nicht einlagengesichert. Am besten mal eine ordentliche Anlageberatung machen...

Sieh mal bei RABO rein. Einen flexiblen Teil auf Tagesgeld, den größeren bei 90 Tage anlegen. Monatliche Zinszahlung auf das Konto, somit jeweils aktueller Kontostand sichtbar.

Tagesgeldkonto z. B.Cortal Consors = zumindest 2 % Zinsen pro Jahr Aktien sind mir persönlich zu unsicher, aber wenn man sich damit auskennt ...

Cortal Consors bietet derzeit nur 1,85% und auch nur für Neukunden, alle anderen bekommen 1,00% ! Wenn schon Zahlen, dann bitte auch die richtigen !

1

Ich versteh nicht warum so häufig "Tagesgeldkonto" genannt wird.

Sind wir mal ehrlich, wir geben der Bank einen Kredit (unser Geld), und diese wirtschaftet mit unserem Geld.

Sobald wir unser Geld einer Bank anvertrauen, haben wir eine Forderung gegenüber unserer Bank. Und wie wir alle wissen können Forderungen teilweise oder ganz ausfallen. (Bestes Beispiel ist Zypern)

Entweder wir werden durch die Inflation enteignet oder eben durch die Politik. Die Vorbereitungen hierfür sind schon getroffen. Einfach mal ein wenig recherchieren und nicht alles glauben was die TV Nachrichten und Massenmedien erzählen.

Dann lege es bei einer seriösen Bank auf 10 Jahre an. Das ist sicher und bringt gute Zinsen und ist ohne Risiko. Fonds bringen mehr, können aber auch ein Reinfall sein. (Habe durch einen Fond 2000 € verloren)

hier: Fond ist gut, aber keine geschlossenen Fonds nehmen. Risiko. Sitze selbst in so einem z.Zt. drin und bekomme das Geld nur kleckerweise.

0
@Ambassador11

Welche Bank ist denn heute bitte heute noch seriös? Es scheint so nach außen, subjektiv funktioniert aber jede Bank gleich. Willkommen im Kapitalismus! ;)

Nur Bares ist Wahres! ;) Physisches Geld ist immer noch am besten! Es muss nicht Geld in Form von Münzen oder Scheine sein. Wertmetalle sind tausend Mal besser! Viel sicherer!

0

@chris0301: bei Verlusten durch Fonds muss immer geschaut werden, wann begonnen wurde, welcher Fonds es war und wann verkauft wurde. Erst dann lässt sich sagen, ob der Fonds oder falsche Entscheidungen Schuld waren.

@hardstyler: dann zähl mir doch außerhalb der Polemik mal eine Bank auf, die nicht mehr seriös ist ! Und der Tipp zu Edelmetallen kommt immer in Krisen und führt dann zu völlig überteuerten Edelmetallpreisen.

1

Hohe Renditen heißt auch hohes Risiko. Aktien wären eine Option. Da sollte man aber etwas Ahnung haben. Ansonsten leg's in Gold an.

Gönn dir mit dem Geld eine schöne Kreuzfahrt in die Karibik, du lebst auch nur einmal was willste da jetzt Geld anlegen

nur konsumieren - da freut sich natürlich die Politik zur Konjunktur :-) Zum Erwachsensein gehört allerdings auch eine gewisse Rücklagen- und Liquiditätsplanung und da ist Anlegen (in welcher Form auch immer) nunmal Pflicht.

1

Was möchtest Du wissen?