Wie lege ich meine Nervosität bei Präsentationen ab?

4 Antworten

am besten hilft nur üben, üben, üben. Immer wieder Vorträge halten. Man wird dann von mal zu mal gelassener. Ich war beim 1. mal auch wahnsinnig aufgeregt, daß ich es sogar um 1 Jahr verschoben hab. Hinterher merkt man aber daß es gar nicht so schlimm war (bzw. schon nach 2 Minuten während dem Vortrag). Wichtig sind natürlich eine gute Vorbereitung. Wenn man im Stoff sicher ist, wird man auch jede Zwischenfrage beantworten können, wodurch man zusätzliches Selbstvertrauen bekommt. Ich konnte mir früher nicht vorstellen daß es jemand gegeben hätte der aufgeregter gewesen wäre als ich

  1. Bereite Dich so gut wie möglich auf den Vortrag vor. Je besser Du vorbereitet bist, desto besser wirst Du Dich fühlen. Wenn Du den Vortrag und die anschließenden Fragen im Geiste vorher durchgehst und auf alle Fragen die Dir dazu einfallen eine passende Antwort hast, desto ruhiger kannst Du die Sache angehen.

  2. Nimm Dir für die Präsentation wenn möglich Themen, für die Du Dich interessierst und an denen Du selbst Spaß hast. Je mehr richtiges eigenes Interesse und Spaß desto besser. Denn wenn Du Spaß an der Sache hast und es schaffst, Deine Begeisterung für das Thema rüber zu bringen, ist das ganze schon so gut wie gelaufen.

  3. Versuche die Nervosität als ein positives Gefühl zu betrachten. Freu dich darüber, wenn sie einsetzt. Sieh es doch mal so: Dieses Kribbeln, dieses Lampenfieber - da spührt man doch mal so richtig, das man lebt; was es heißt lebendig zu sein. Ist es nicht toll, zu fühlen wie das Adrenalien durch den Körper ströhmt? Ein Toter erlebt sowas bestimmt nicht! Ein Langweiler der sich nicht traut Vorträge zu halten bestimmt auch nicht! Du dagegen schon! Ist doch super! Und dann dieses wahnsinnige Gefühl der Erleichterung, wenn man den Vortrag hinter sich gebracht hat. Und der Stolz, wenn man es geschafft hat einen guten Vortrag zu halten. Und das Lob von allen Seiten, wenn er anderen gefallen hat. Freu Dich darüber, dass Du eine Chance hast heute wieder so viele spannende Erfahrungen machen zu können!

  4. Betrachte Deine Zuhörer als Unwissende denen Du etwas neues erzählen kannst! Sie wollen etwas von Dir! Sie sind heute da um Dir zuzuhören. Und der absolute Großteil der Leute ist dankbar dafür jetzt nicht an Deiner Stelle zu sein! Weil es so gut wie allen so geht: Kaum jemand hält gerne Vorträge. Umso positiver ist Deine Position. Jeder weiß wie schwer das ist, was Du da machst. Und daher verzeiht man auch erstmal ziemlich viele Fehler und Schwächen, da man sich meistens denkt: "Ok, das war jetzt vielleicht nicht so gut gelöst - aber immer noch besser als wenn ich es machen müsste..."

  5. Zieh Deine besten Sachen an, oder zumindest Kleidung in der Du Dich wohl fühlst und meinst gut auszusehen. Schau morgens in den Spiegel und denk Dir: Egal wie der Vortrag heute läuft - ich werde gut aussehen!

  6. Wenn Du weißt, in welchem Raum Du Deinen Vortrag halten wirst, dann mach Dich mit ihm vertraut. Nutze die Gelegenheit einmal in den leeren Raum zu kommen. Auch wenn es sich komisch anfühlt: Erhebe Deine Stimme, mach ein paar Sprechübungen, wie fühlt es sich an hier laut zu sprechen? Wie laut musst Du sprechen, damit man Dich auch ganz hinten noch wird verstehen können? Je besser Du Dich mit den Gegebenheiten auskennst (egal ob Raum, Beamer oder sonstigen Materialien) desto mehr Sicherheit gewinnst Du.

  7. Wenn Du es einmal geschafft hast einen guten Vortrag zu halten: Erinnere Dich an ihn! Behalte ihn im Gedächtnis. Je öfter Du Dich an in erinnerst und die positiven Gefühle zurück holst, desto leichter wird Dir der nächste feiern.

  8. Hab Spaß!

Ich bin zwar nicht in der Uni aber in der Schule ist es eigentlich nicht anders. Ich mache es so, das ich am Vortag alles nochmal durchgehen , "geistig" den Vortrag halte und das wars... Ich habe dann immer ein Motto "Schlimmer als 3 kann nicht werden - was solls, die Welt wird nicht untergehen". Sicherlich ich habe viel bessere Noten.. aber wenn du mit dieser Einstellung kommst, biste einfach gelassener und kannst in Ruhe deinen Vortrag halten - bloß nicht hetzen.

mfG Anschar

Cooler Vortrag

Ich muss demnächst einen Vortrag halten . Hat jemand tipps dafür?

...zur Frage

Medikamente gegen Redeangst/Nervosität bei Präsentationen?

Hallo,

ich habe leider schon seit der 5. Klasse sehr große Probleme vor mehreren Menschen zu reden oder eine Präsentation vorzustellen. In der Ausbildung bin ich bei der mündlichen Abschlussprüfung vor Aufregung umgekippt. Mittlerweile bin ich wieder auf einer Schule um mein Abitur nachzuholen und muss sehr oft in Englisch und Deutsch Präsentationen vor der Klasse halten. Ca 2 Minuten bevor ich anfangen muss überkommt mich extreme Nervosität, ich kriege am ganzen Körper inklusive Gesicht rote Stresspusteln, kriege kaum Luft, Herzrasen, stottere und vergesse meinen kompletten Text den ich mühevoll 2 Monate!!! auswendig gelernt habe. Auch Stichpunkte auf Karten helfen mir nicht, weil ich immer wieder den Faden verliere. Ich zittere dann sehr stark und spüre wie ich eigentlich schon wieder kurz davor bin umzufallen und muss meine Präsentation abbrechen. Seit September hab ich mir so insgesamt 4 5er eingefangen...

Ich hatte bereits an 2 Seminaren teilgenommen um diese Angst zu überwinden, ohne Erfolg. Ich hab keine Angst ausgelacht zu werden oder dass mich Leute doof anschauen, es ist einfach nur schlimm für mich vorne stehen und reden zu müssen, auch die Leute in Unterhosen vorstellen oder wegdenken geht dann nicht mehr.

Hat jemand Erfahrung damit? Gibt es eventuell Medikamente, entweder mit Rezept vom Arzt oder frei aus der Apotheke, die einen da einfach etwas Beruhigen? Baldrian wirkt bei mir nicht und selbst diese Seminare/Trainings haben mir kein Stück geholfen, genauso wie Meditation usw.

Wäre unendlich dankbar wenn mir da jemand weiterhelfen kann.

Liebe Grüße

...zur Frage

Erbechen wegen Nervosität?

Hallo,

Mir (14/w) wird wenn ich nervös oder im stress bin sehr schnell übel. Ich erbreche dann meistens. Ich versuche alles ruhig anzugehen und den stress zu vermeiden was auch meistens klappt. Aber was ist wegen der Nervosität? Medikamente gegen übelkeit helfen meistens nicht..was kann ich noch gegen diese Nervosität machen? Geht es jemanden ähnlich wie mir?

...zur Frage

Was hilft bei Präsentationsangst?

Werden im Rahmen meines Studiums viele Präsentationen halten müssen. Das macht mir beim Studium die meisten Kopfschmerzen. Nur wenn ich daran denke, fangen meine Hände an zu schwitzen:( Ich denke, alleine wenn man sich gut vorbereitet hat, hilft das schon sehr. Trotzdem geht die extreme nervösität nicht weg und während einer Präsentation fang ich an zu schwitzen, Herz raast und ich vergesse dadurch zu atmen, was mich nur noch nervöser macht.

Ich hoffe, jemand hat ein paar sehr gut hilfreiche Tipps für mich.

...zur Frage

Tipps gegen Schüchternheit und Nervosität?

Hallo ihr lieben! Ich hab ein riesen Problem. Und zwar bin ich total schüchtern und werd schnell Nervös gegenüber Menschen die ich nochnicht so gut kenne, vorallem Männer. Ich red dann nur Müll und komm total doof rüber :( (z.B. war ich heute in 'nem Laden eine Bestellung abholen und wegen irgendwas war die immernochnicht da. Der (MÄNNLICHE) Verkäufer darauf: "Hey, sorry, ist nochnicht angekommen. kriegst aber Rabatt, ok?" und ich dann: "Na das will ich doch hoffen!". Sollte Sarkastisch rüberkommen aber anscheinend wirkte das total arrogant und auch wenn der Kerl nicht mein Typ war und ich ihn wahrscheinlich nie wieder sehe, könnt ich wegen meiner dummen Aussage heulen :s ) Ich bin auch total unsicher gegenüber Kritik, wenn jemandem meine Frisur oder so nicht gefällt, würd ich die am liebsten sofort ändern. Gibts ein Buch oder irgendeinen Tipp wie man seine Schüchternheit und Nervosität in Zaum halten kann?

Danke schonmal an alle ernstgemeinten Ratschläge!

...zur Frage

Gibt es krankhafte Nervosität?

Hallo liebe Community,

ich habe das Problem in so vielen Situationen richtig nervös zu werden.

Dazu gehören vor allem Präsentationen, aber auch Prüfungen/Klausuren, wenn ich verknallt bin und die Person in der Nähe ist oder wenn mir etwas neues bevor steht.

Zum Teil schiebe ich wirklich Panik und fange an zu zittern.

In der Nähe meines Schwarms rasen plötzlich tausende Gedanken durch meinen Kopf und es fühlt sich an als würde mir von der Nervosität ganz schlecht/unwohl.

Dinge, die mir neu sind, zB. Sex oder der Besuch beim Frauenarzt, machen mir regelrecht Angst.

Ich glaube zwar nicht wirklich, dass das krankhaft ist aber mich würde es trotzdem interessieren ab wann man von krankhafter Nervosität spricht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?