wie lebte die junged zur zeit des nationalsozialismus unterschiede zwischen jungen und mädchen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Jungens waren in der Hitlerjugend, kurze Hose, Hemd, Halsband  mit Leerkonten. Sie mußten nach der Schule Sammeln gehen: Lumpen, Eisen,Knochen, Altpapier. Ergebnisse wurden sogar in Zeugnissen vermerkt. Bei meinem Mann stand drin: er hat sich an kriegswichtigen Sammlungen nicht beteilgt. Außerdem gab es am Nachmittag , aber nicht täglich, Versammlungen und Apelle, man legte Wert auf sportliche Ertüchtigung und lernte die obligaten Lieder.

Mädchen waren im BDM = Bund Deutscher Mädchen. Uniform: blauer Rock, weiße Bluse, Halsband mit Lederknoten. Sie mußten zwar nicht sammeln, aber dafür jamdarbeiten, z.B. Socken stricken lernen, nähen lrnen und Knöpfe annähen. Sportliche Ertüchtigung (so hieß das damals) war ebenfalls angesat, Lieder lernen auch. Sie wurden auf die Rolle der Hausfrau und Mutter getrimmt.

Die Mädchen waren im BDM- Bund deutscher Mädchen und die Jungen in der Jungschar und dann Hitlerjugend.

Die Mädchen wurden darauf vorbereitet, gute Mütter zu werden, arische Kinder zu gebären, die Hitler dann als Kanonenfutter hatte.

Es gab sogar den Lebensborn, wo junge arische Frauen mit jungen arischen Offizieren vorzugsweise zusammengebracht wurden um gutes arisches Genmaterial zu mischen. Das waren Menschenzuchtanstalten, so kann man es klar sagen.

der unterschied zwischen jungen und mädchen war zu der zeit der gleiche wie heute oder vonn 10.000 jahren.-

alles war nun auch nicht anders

Reanne 24.11.2016, 18:53

Wie falsch Du da liegst, sie lebten in einer Diktatur, lies meine Beschreibung.

0
martinzuhause 24.11.2016, 19:05
@Reanne

deine beschreibung betrifft nur die erziehung der jugend.

die unterschiede zwischen jungen und mädchen körperlich waren die gleichen wie heute.

0

Ohne Smartphones, ohne Glotze, ohne PC! Sonst wie heute, wie soll man leben? Gab eben nicht so viel Materielles wie heute, damals hat man noch was zusammen gemacht! 

Muss toll gewesen sein!

martinzuhause 24.11.2016, 18:44

das geht doch heute auch. das liegt da eher an der erziehung durch die eltern wenn es nicht klappt

0
Reanne 24.11.2016, 18:54

Das war aus heutiger Sicht keine tolle Zeit.

0
Topotec 24.11.2016, 18:58
@Reanne

aus jetziger Sicht ist alles, was früher war, komisch oder nicht vorstellbar!

Aber auch die Jugendlichen zu NS-Zeiten hatten ein relativ normales Leben mit Schule, erste Berührungen mit dem anderen Geschlecht, Musik, Tanzen, Verbotenes tun etc. 

Ich finde es immer vermessen, sich das Recht für Behauptungen heraus zu nehmen, wie sich Menschen früher fühlten oder das sie keine schöne Zeit hatten.

0
shadowhunter109 24.11.2016, 18:56

Du würdest also lieber zur Hitlerjugend?

0
martinzuhause 24.11.2016, 19:07
@shadowhunter109

wenn ich in der damaligen zeit leben würde auf jeden fall.

heute wollen viele ein smartphone . in 50 jahren bestrafst du jugendliche mit so einem museumsteil wahrscheinlich.

man kann die vergangenheit nicht mit den maßstäben von heute messen

1

Was möchtest Du wissen?