Wie lebt man in Russland mit Mindestlohn?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1.So einen Mindestlohn kriegen verhältnismässifg sehr wenige Leute. Das sind auch oft Leute, die eben nicht ganztags arbeiten.

2.Russen wohnen nicht zur Miete. Die meisten Russen haben ihre eigenen 4 Wände. Das ist das Ergebnis der Privatisierung. Ergo, müssen sie nur die Betriebskosten zahlen.

3.Genauso wie in Deutschland haben die Menschen Anspruch auf Zuzahlungen je nach ihrer finanziellen Gesamtlage.

4.Die Preise sind in Russland niedriger als in Deutschland. Deutlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dort verdienen sie auch deutlich weniger, und die Sachen kosten dementsprechend weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Abkürzung des russischen Rubel lautet "RUR", nicht " RUB"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MehrWissen
08.04.2016, 18:23

Lieber Peter0107,

anfangs, nach Einführung des dreistelligen ISO-Währungscodes wurde der russische Rubel tatsächlich mit "RUR" abgekürzt. Ich glaube aber, dass es vor einiger Zeit offenbar eine Änderung gegeben hat.

Die Europäische Zentralbank jedenfalls gibt auf ihrer eigenen Währungs-Parität-Seite zwischen EUR und Rubel die Bezeichnung "RUB" an; und zwar heute so:

Euro exchange rates RUB

Russian rouble (RUB)

Latest (8 April 2016): EUR 1 = RUB 76.5414

0
Kommentar von Peter0107
09.04.2016, 11:20

Danke, ich habe das nämlich so in der Schule gelernt

0

Was möchtest Du wissen?