Wie lebt ihr bis zur Lösung von Corona euer Privatleben bei den Abstandsregeln?

4 Antworten

Mir fällt es auch immer schwerer meine Freunde und vorallem meine Familie nicht zu sehen. Aber ich werde mich so lange es sein muss an alle Regeln halten, wenn alle oder die meisten so denken und es auch so handhaben , können wir umso schneller wieder in das normale Leben zurück.

Es ist leider ein Irrglaube, dass wir je disziplinierter wir uns an die Regeln halten, desto schneller haben wir wieder ein normales Leben. Denn das Einhalten der Maßnahmen bekämpft nicht den Virus. Sondern eine Immunisierung. Am besten durch Ansteckung. Denn wer würde einem Impfstoff vertrauen?

Und meine Frage bleibt: WIE gestalten wir die Zeit? Körperkontakt ist ebenso wichtig wie Infketionsschutz.

1

Spazieren gehen und picknicken mit Abstand. Ja, picknicken ist nicht erlaubt, aber wenn man da für jeden eigene Schüsseln hat etc dann besteht da meiner Meinung nach keine ansteckungsgefahr.

Wenn die Corona Kontaktsperren länger anhalten

Es ist keine Frage des wenns. Die Einschränkungen werden mit Sicherheit noch monatelang gelten, solang ein Impfstoff nicht großflächig verteilt werden kann, wird sich an unserer Situation leider überhaupt nichts verändern. Hier und da ein paar Lockerungen sind unausweichlich, da sonst auch die wirtschaftlichen Folgen nicht zu tragen wären. Wir werden lernen müssen, damit womöglich sogar bis in das nächste Jahr hinein zu leben.

noch ist gar kein Impfstoff vorhanden oder in Sicht.

0
@Dahika

Und nach der Impfung hat man keine Lust mehr auf soziale Kontakte- was mich nicht wundern würde.

0
@Dahika

Bist du am pennen? In Deutschland geht der erste Pot. Impfstoff Jetzt in die klinische Studie mit 200 teilnehmern.

0
@Delfinjaeger

es gibt erst die Studie, in der getestet wird, ob der Impfstoff brauchbar ist. Von daher glaube ich eher, dass du am pennen bist. Es wird erst getestet, ob überhaupt....

0

Ich fragte WIE wir die lange Zeit organisieren. Körperkontakt ist ebenso wichtig wie Infektionsschutz.

0

Juckt mich nicht so.

Kann gerade viel an mir verändern. :) Muss sowieso lernen, da ich Prüfungsphase habe.

Natürlich lasse ich mir das nicht ewig gefallen. Ich gehe trotzdem noch an und in den See, nur halt meistens alleine. Mich kotzt das an... ich möchte, das da mal wieder Normalität einkehrt. Dass die die Maßnahmen höher setzen. Im Staatsfernsehen also zum Beispiel Morgensport usw. anbieten. Ich hab auch keinen Bock mehr auf die Kontaktsperren. Die Wirtschaft verreckt daran und ich würde gerne mal wieder mit Freunden an den Baggersee gehen dürfen, oder einen Grillabend veranstalten, oder einen chilligen Abend mit Freunden. Mir geht das derbe auf die Nerven.

Kontakte knüpfe ich online, mit denen ich mich dann gelegentlich treffe. :)

Hat ja auch positive Seiten, aber ich habe einfach keine Lust mehr.

Beste Grüße

dragonaari

Was möchtest Du wissen?