Wie lautet ein Buchungssatz, wenn der Kunde ein Teil des Betrages zurück bekommt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Fehler liegt schon im ersten Buchungssatz. Der lautet

Bank 8080,00 an Forderungen (Debitor) 8000,00 und Durchlaufende Posten 80,00

Rückzahlung dann.

Durchlaufende Posten 80,00 an Bank 80,00

So wie du zuerst gebucht hast, bleibt dir nichts anderes übrig wie wieder die Forderungen zu erhöhen:

Forderung/Debitor 80,00 an Bank 80,00

Was in der Praxis aber durchaus so gehandhabt hat. Der Kunde/Debitor hat halt solange ein Guthaben auf seinem Konto über 80,00 und das steht dann im Haben und nicht wie üblich bei Forderungen im Soll. Wird dann entweder zurück bezahlt oder mit der nächsten Rechnung verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillaa98
20.11.2015, 23:28

Dankeschön :) ich hab doch keinen Buchungssatz genannt :P ich habe nur geschrieben, dass die Bank mehr wird und die Forderung weniger, wenn ein Kunde eine Rechnung per Banküberweisung begleicht..

0

sorry, hab hier bullshit geschrieben.. meinte das der Kunde es per Banküberweisung kauft und die Bank mehr wird und die Forderungen weniger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Forderung nur 8000 Euro lautet und der Geldeingang lautet 8080 Euro, dann stehen auf dem Forderungskonto im Haben 8080 Euro. Somit ergibt es einen Saldo im Haben von 80,00 euro.

Wenn die zuviel gezahlten 80 Euro wieder zurückerstattet werden, dann heißt es Forderung an Bank. Es sei, Du buchst Bank = -80,00 Euro an Forderung -80,00 Euro. Das wäre aussagekräftiger als wenn Du eine Gegenbuchung machst. Das sieht dann so aus, als wenn auf dem Forderungskonto noch mal eine Forderung in Höhe von 80 Euro stattgefunden hätte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?