Wie lautet die allgemeine Formel für Ester, R1-C(O)-O-R2 oder R1 - CO2 - R2?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe beides schon gesehen, allerdings ist R₁–CO₂–R₂ selten (ich glaube, im Streitwieser–Heathcock schreiben die das so). Ich finde es nicht gut, weil die beiden Os nicht gleich­wertig sind, deshalb schreibe ich R₁–CO–O–R₂.

Beim Carboxylat ist R–CO₂⁻ dagegen vernünftig (die beiden Os sind un­unter­scheid­bar), macht aber außer mir auch fast niemand, die meisten schreiben R–COO⁻.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mike074
22.09.2016, 20:42

Es ist völlig egal, wie man es schreibt, auch egal wo R1 und R2 steht. Es muss nur eindeutig sein. Die Reste müssen definiert sein.

0

Die allgemeine Form lautet, R1-CO-O-R2 und zwar hast du:

eine Einfachbindung von R1 zum Kohlenstoff

ne Doppelbindung vom Kohlenstoff zum Sauerstoff

Kohlenstoff, Sauerstoff einfachbindung

einfachbindung zu r2 von O

falls R2 nicht existiert ist es ne Carbonsäure

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theantagonist18
23.06.2016, 21:02

Falls R2 nicht existiert, dann ist es ein Carboxylat (dann eben Ladung am O). Und falls R2 ein H ist, dann hast du eine Carbonsäure.

2

Was möchtest Du wissen?