Wie lautet der Krankenhausbericht nach einem Schlaganfall übersetzt auf Deutsch?

6 Antworten

Das sollte dir wirklich ein Arzt erläutern bzw. der betreffenden Person.

Eine Plegie ist eine vollständige Lähmung eine Parese hingegen nur eine unvollständige Lähmung. Eine Monoparese ist kann z.B. der Kraftverlust in einer Hand sein. Eine Hemiparese hingegen ist eine unvollständige Lähmung, welche sich über eine ganze Körperhälfte erstreckt.

Diese Symptomatik ist z.B. typisch für Schlaganfälle, also die Hemiparese, da dabei nur eine Hirnhälfte betroffen wird, sich die Wirkung dann aber auf eine ganze Körperhälfte erstreckt.

Ja, übrigens auf die gegenüberliegende. Ein linksseitig Gelähmter hatte also den Apoplex in der rechten Hirnhälfte.

2

In einfachen Worten ohne Anspruch auf medizinische Genauigkeit und Vollständigkeit:

Hemisymptomatik - Motorik links- und rechtsseitig unterschiedlich

Hemiparese - Lähmung einer Körperseite

Facialisparese - Gesichtslähmung

konjugierte Blicklähmung - Unfähigkeit beide Augen in eine bestimmte horizontale oder vertikale Richtung zu lenken

Dysarthrie - Sprechstörung

Blasenlähmung - der Reflex zur Blasenentleerung kann nicht ausgelöst werden

Darmlähmung - entsprechend Blasenlähmung

Könnte man nicht auch darunter verstehen,das die Arbeit des Darmes und der Blase gestört ist? Wenn die normale Verdauung und Beschickung des Darmes,jetzt auch auf Deutsch,nicht mehr,nicht mehr gut,oder nur mit Medikamenten geregelt werden kann,oder gar ein künstlicher Ausgang geschaffen werden muss? ich würde das für sehr wesentlich halten,

0

Der Betroffene ist linksseitig gelähmt, kann nicht richtig sprechen, das Gesicht ist ebenfalls linksseitig gelähmt und er/sie kann seine Blase und seinen Darm nicht mehr selbständig kontrollieren.

Dysartrie weiss ich spontan nicht, kannst Du googeln.

Falls der Zustand sich nicht bessert, ein absoluter Pflegefall.

Danke für die Antwort. Aber ich hoffe natürlich, dass sich sein Zustand noch bessert.

0
@sabite

Das hängt sehr vom Alter, der körperlichen Konstitution und vor allem davon ab, wie schnell nach dem Schlaganfall er gefunden wurde.

Alles, was nach zwei Wochen nicht deutlich besser geworden ist, bleibt dann meist so... :(

1

Wie stellt man als Laie die Schwere eines Schlaganfalls fest?

Ich meine, kann man sich auf den ersten Eindruck verlassen, oder sehen alle Schlaganfälle erst mal schlimm aus? Oder gibt es da Unterschiede, die Anzahl der Symptome, oder bestimmte Symptome, oder der Schweregrad der Symptome, also wenn einer eine schwere Lähmung hat, die man als Laie nicht so beachtet?

Ein Angehöriger hatte einen Schlaganfall, und im Bericht steht z.B. es "dominiert eine rechtsseitige Hemiparese mit assozierter Gefühlsstörung, weshalb der Patient nicht laufen kann". Es ist noch von Facialisparese, Blicklähmung, Dysartrie, Harnretention und anderem die Rede. Kann man dazu etwas sagen?

...zur Frage

Reha nach Schlaganfall im Krankenhaus und nicht in Reha-Klinik?

Kann die Reha nach einem Schlaganfall auch zuerst im Krankenhaus und nicht in der Reha-Klinik stattfinden. Der Betroffene soll zuerst zur Reha ins Krankenhaus kommen, dann erst vielleicht in die Reha-Klinik. Im Krankenhausbericht steht Hemisymptomatik mit Hemiparese links und Ataxie, Facialisparese, konjugierte Blicklähmung, Dysartrie, Blasenlähmung und Darmlähmung. Er soll wohl erst noch im Krankenhaus bleiben, falls er doch noch Krankenhausbehandlung benötigt. Gibt es so eine Reha? Und ist das dann eine richtige Reha, oder doch nur das Krankenhaus?

...zur Frage

Was bedeutet Hemiparese nach Schlaganfall genau?

Bedeutet es, dass nur wein Arm und Bein gelähmt sind, oder sind die Bachmuskeln und der Magen und Darm und die Blase auch gelähmt?

...zur Frage

Schlaganfall ( Objekte werden erkannt aber falsch benannt)

eine Halbseitenlähmung links ...

wie nennt man das wenn ein Betroffener die Gegenstände erkennt aber falsch benennt.

die objekte werden erkannt und richtig eingesetzt nur falsch gesagt.

wie lautet das Fachbegriff dafur ??

...zur Frage

Schlaganfall: betroffene Körperseite = welche Gehirnseite?

Wenn ein Mensch z.b. eine Hemiparese/Hemiplegie auf der linken Körperseite hat, dann ist der Gefäßverschluss/Blutung auf der gegenüberliegenden Seite, also im rechten Gehirn. Grund: Die Nerven überkreuzen sich im verlängerten Rückenmarkt (Medulla oblongata).

Meine Frage: Wie verhält es sich bei einer Facialisparese links, hier ist der ursprung auch im linken Gehirn, also gleiche Seite, oder ? Nach m.E. deswegen, weil die Nerven direkt aus dem Gehirn entspringen und nicht unterhalb des verlängerten Rückenmarkes wo sie sich überkreuzen. Kann man die Aussage so stehen lassen oder ist diese falsch. Könnte man es mir erklären? Der Patient könnte somit eine Hemiparese rechts haben und eine Facialisparese links? Ursprung: Linkes Gehirn? 

 

Besten Dank!

...zur Frage

Schlaganfall, wie geht es jetzt weiter und was sagt der Befund, ist da eine Genesung möglich?

Ein Angehöriger hatte einen Schlaganfall und liegt jetzt im Krankenhaus auf der Schlaganfallstation. Wie geht es jetzt weiter. Im Bericht steht unter anderem, es "dominiert eine rechtsseitige Hemiparese mit assozierter Gefühlsstörung, weshalb der Patient nicht laufen kann". Es ist noch von Facialisparese, Blicklähmung, Dysartrie, Harnretention und anderem die Rede. Was bedeutet das und kann er wieder Gesund werden? Wie geht es jetzt weiter, wahrscheinlich kommt er zur Reha. Aber ist das sicher? Wie schwer war der Schlaganfall und wie sind die Aussichten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?