Wie lautet das Wort, welches man für ein sächliches Nomen verwendet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für männliche und sächliche Nomen lautet das Possessivpronomen im Deutschen "sein":

https://deutsch.lingolia.com/de/grammatik/pronomen/possessivpronomen

Vielen Dank, war mir noch nie so bewusst wie heute ^^ ... aber komisch, dass es offiziell dafür keine logische linguistische erklärung gibt ja? 

1
@mieziklein

Es gibt ja mehrere Wörter, die verschiedene Funktionen haben. So ungewöhnlich ist das gar nicht.

"ihr,e" wird ja z.B. auch in verschiedenen Funktionen gebraucht.

1. Bezug auf eine weibliche Person (die Tasche von Frau Müller > ihre Taschen

2. Bezug auf die dritte Person Plural (die Bücher der Kinder > ihre Bücher)

3. für den höfliche Anrede - wenn auch groß geschrieben

Herr Müller, ist das Ihr Auto?

Du kannst dir vorstellen, wie verwirrend das für jemanden ist, der Deutsch lernen muss!

1
@adabei

absolut ja....wir wachsen damit auf, aber eine logik gibts da nicht. muss sehr schwer sein für ausländer. aber ich hab mal gehört, dass für jeden auf der welt bzw. die schwierigste sprache der welt "polnisch" sein soll

1

Dankeschön. ☺

0

Hallo,

z. B.: das Kind

es (Nominativ - Wer oder was?)

sein Vater, seine Mutter, seine Eltern (Genitiv - wessen?)

ihm (Dativ - Wem gibt die Mutter ein Eis?)

es (Akkusativ - Wen ruft die Mutter?)

AstridDerPu

Herzlichen Danke ^^

0

Das hängt vom Geschlecht des Subjekts und von Singular und Plural ab.

Subjekt maskulinum oder neutrum:

Objekt maskulinum oder neutrum: sein (Mz. seine)

Objekt femininum: seine (Mz. seine)

Subjekt femininum:

Objekt maskulinum oder neutrum: ihr (Mz. ihre)

Objekt femininum: ihre (Mz. ihre)

"seine" muss es heißen.

Danke schön, ohne euch würde ich solche Seminararbeiten nie richtig schreiben :)

0

"Seine" ist korrekt. Das Neutrum bedient sich hier des Possesivpronomens des Maskulinums.

Was möchtest Du wissen?