Wie laut kann ich meine Anlage aufdrehen, so das nichts kapputt geht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alles schwer zu sagen, ohne dass du genaue Werte schreibst, was deine Boxen und Verstärker so haben.

Die roten LEDs am Mischpult/Verstärker zeigen immer nur das Clippen des Signals an. Also dass das Signal zu stark ist. Hat mit den Boxen und der Lautstärke die du nachher hörst nichts zu tun. Woher soll das Mischpult das auch wissen was später noch passiert mit dem Signal? Die LED zeigt nur an, dass du runter drehen solltest, weil sonst die Qualität abnimmt und es verzerrt.

Ob die Boxen an ihre Grenze kommen kannst du nur hören, bzw. manche Boxen haben auch einen Schutz eingebaut.

Wenn der Verstärker an seine Grenzen kommt ist das genau so schlecht und kann dir die Technik abrauchen lassen. Das hört man aber nicht so gut. Daher sollte der Verstärker so stark sein, dass dieser Fall nicht passieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise sollte das am Mixer angezeigt werden. Du fährst 0 dB Pegel & möglichst Flat mit EQs auf 12 Uhr.

Auch die 15" sind keine echten Subwoofer, evtl. wäre eine Ergänzung um aktive Bässe sinnvoller.

Wenn es anfängt zu scheppern oder die Anlage ins Clipping geht, mußt Du zurückdrehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dstryer
05.11.2016, 18:24

ja, da sind so leuchten, ich dreh normal immer so auf das es nicht in den roten bereich clip geht. Immer im grünen Bereich! Hat bisher nichts geschadet!

0

ja, grüne LED ist ok, dann die letzte grüne LED ist dann 0 dB, darüber dann rote LEDs, dann kommt es zum Übersteuern & verzerrt nur noch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin unsicher, wie weit du es damit treiben kannst, aber pass auf, wenn du Boxen hast, die weniger Impedanz (Ohm) haben als der Verstärker am Ausgang.

Damit kannst dir auch den Verstärker durchjagen...

Liebe Grüße !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?