Wie lassen sich heute noch die Tupperware-Parties erklären?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hasse diese Werbestrategie, weils eigentlich nicht um das Produkt geht, sondern weil hier die zwischenmenschlichen Beziehungen für Umsatzzwecke "missbraucht" werden (s. a. die Avon-Berater). Junge Personen sind davon nicht ausgenommen, vielleicht eher sogar anfälliger.

Dabei wird Freundschaft zur Kaufverpflichtung umgemünzt, zwar nicht direkt, aber doch immerhin auf Umwegen

Das hat nichts mit der Qualität der Produkte zu tun. Zudem sind die Preise meist überhöht, was erklärbar ist, wenn man das Vertriebskonzept als ganzes durchleuchtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich (29) steh auf Tupperware. Meine neuste Errungenschaft ist ein Omelette-Maker :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tupper ist eine firma, die statt werbung auf solche verkaufsstrategien wie partys und mundpropaganda setzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das frage ich mich auch. Wie kann man dem Geschwafel dieser Tupperliesen zu hören ohne Ohrenbluten zu bekommen und dann auch noch dieses hässliche, völlig überteuerte Plastikzeug kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?