Wie lasse ich meine Vergangenheit als Problemkind und Intensivtäter endgültig löschen?

10 Antworten

Gar nicht, wenn es im Lebenslauf stehen muss. Leider.

Ich beglückwünsche Dich auf's herzlichste, was Du aus Deinem Leben "danach" gemacht hast und wo Du hin willst!! Das meine ich ernst! Und ich drück Dir die Daumen, dass Du diesen Weg auch gehen kannst. Und weißt Du was: Ich denke, wer immer es genau so sieht wie ich, wird Dir diese Chance auch geben!! Du bist ein Vorbild erster Klasse! Und wie Du Dich verändert hast, muss sogar publik gemacht werden - wenn Du mich fragst. Es wird bestimmt Verantwortliche geben, die wie ich denken und die wünsche ich Dir auf Deinem Weg!!!!!

Keine Urteile? Dann gibt es nichts zu bereinigen. Jugendstrafen werden ohnehin recht schnell gelöscht, wenn ich da noch richtig informiert bin. Grund ist nämlich genau dieser: Man will Menschen nicht das Leben versauen mit Dingen, die sie in ihrer Kindheit verbockt haben, denn da fällt jeder mal aus dem Rahmen.

Würde mich da aber vielleicht auch an einen Anwalt wenden und mit dem absprechen ob man da was machen sollte und falls ja, was man da machen sollte. (Denn man will ja auch nicht unnötig schlafenden Hunde wecken, du verstehst? ;D)

1

War mehrfach in der Zeitung mit 13 wegen Hakenkreuzschmierereien, Hitlergrüßen und einem Rennen mit einem Moped gestohlen natürlich

0
1
@8435Abitur2018

Naja, wenn du nicht bei Google auftauchst (und falls ja, dann kannst du die Löschung verlangen) dann findet das eh keiner. Niemand geht heute noch mit einer Lupe in die Bücherei und durchforstet da alte Zeitungen, wenn das nicht wirklich sein muss.

Also deswegen würde ich mir nicht unbedingt Gedanken machen. Es sei denn natürlich, du willst dort Lehrer werden, wo dich alle Lehrer wegen deiner "kriminellen" Vergangenheit kennen. Dann kannst du da aber nichts gegen machen, denn Erinnerungen löschen können wir (leider) noch nicht, jedenfalls nicht ohne mein Blitzdings und das geb ich nicht her ;)

1

Wenn du keinen Gerichtsprozess hattest und nicht rechtskräftig verurteilt wurdest, dann bist du auch nicht vorbestraft. Selbst bei einer Geldstrafe von unter 90 Tagessätzen bist du nicht vorbestraft. Du hattest Glück, dass du damals als du den ganzen Sch*** machtest unter 14 und somit strafunmündig warst.

Sage keinem etwas von deiner wilden Vergangenheit wie deine Vergangenheit war solltest du mal echt Lehrer werden. Das kann dich nämlich trotzdem den Job kosten oder du wirst von den Lehrerkollegen gehasst werden. "Was ich nicht weiß macht mich nicht heiß."

Hand aufs Herz wusstest du damals bescheid und machtest es gerade deswegen weil du wusstest unter 14 passiert dir nichts? xD

Naja ich bin auch kein Unschuldsengel. Ich schlug einen 14-Jährigen krankenhausreif, weil dieser meinen Neffen mobbte und da war ich 9 Jahre alt. xD

Ein anderes Mal schlug ich einen Klassenkollegen zusammen, da dieser mir Geld stahl und es nach mehrmaligen netten Auffordern nicht zurückgab. Damals war ich 15 und hätte dafür verurteilt werden können aber da ich Autist bin konnte man sagen er ist Autist er weiß nicht was er tut. xD

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?