Wie lange würdet ihr überleben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unter DEN Vorraussetzungen?

Ihr werdet Nervös und bekommt Panik
...
Es artet zu einem Konflikt aus und ihr einigt euch schlussendlich, dass ihr Anführer werdet.

Da würde ich die durchschnittliche Überlebensdauer auf ca. 5 Minuten ansetzen.

Es ist ein sehr weit verbreiteter Irrglaube, dass der "Anführer" der ist, der die anderen am meisten einschüchtern kann. Das ist aber grundsätzlich falsch und wenn so jemand als Anführer gewählt wird, dann geht die Gruppendynamik in richtigen Krisen schneller kaputt, als du "holy f**k shizzles" sagen kannst.

Ein Anführer, der eine Gruppe zusammen halten kann, auch und gerade in Krisenzeiten, der darf vielleicht Angst und Panik bekommen - aber niemals nach außen zeigen. Denn sein Verhalten färbt auf den Rest der Gruppe ab. Das ist grundlegendes menschliches Verhalten. Ein echter Anführer weiss das entweder wissentlich oder unwissentlich und weil dem so ist, verfällt er auch nicht in Panik, selbst wenn neben ihm direkt ein Zombie einher wankt.

Ein Anführer kann alles, weiss alles und hat nie, niemals nicht Angst oder Zweifel - egal ob das wirklich so ist oder er nur so tut als ob. Denn nur so kann er als Ruhepol und letzte Anlaufstelle für seine Gruppe fungieren.

Das weiss ich, weil ich jahrelang Stuntgruppen in Kampfsituationen angeführt habe, teilweise bei Liveauftritten und teilweise in echten Krisen, z.B. in schweren und plötzlich auftretenden Hagel- und Gewitterstürmen. Wenn du da ca. 20 Leute unter deinem Kommando hast und für die verantwortlich bist, dann kannst du in so einer Situation nicht wie alle anderen in Panik ausbrechen und kopflos herum rennen, sondern MUSST ruhig und besonnen bleiben, um so viele wie möglich unverletzt aus der Situation rauszubringen. Und das allerschlimmste ist

Es artet zu einem Konflikt aus

Das kennt man ja aus diversen Filmen. Und mittlerweile auch dank Corona (Stichwort: Hysterische Hamsterkäufe). Wenn jemand von seiner Angst überwältigt wird und nicht mehr rational agieren kann und das dann zu so einem Konflikt führt - ich sag's dir, wie es ist: Als Anführer verbuche ich so jemanden schlicht und ergreifend als Verlust bzw. Köder. Mit dem ist nichts mehr anzufangen, vor allem diskutiere ich mit solchen Leuten nicht, erst recht nicht, wenn es dann noch einige andere gibt, die sich darauf verlassen, dass ich die Situation im Griff behalte. Erst wenn derjenige wieder normal ansprechbar ist, integriere ich ihn in meine Gruppe. Bis dahin kann er ansonsten schauen, wo er bleibt. Da geht mir das Wohl vieler vor das Wohl eines hysterischen einzelnen.

Kleiner Tip: Das ist (leider) auch keine graue Theorie von mir sondern musste ich bereits ein paar Mal so praktizieren.

Also:

Unsicherer bzw. ängstlicher Anführer, der für den Posten ungeeignet ist, Konfliktsituation und dann wird noch der Ungeeignete zum Anführer bestimmt = Gruppe tot.

Respekt, dann ist doch klar, dass deine Freunde dich zum Anführer wählen, und das ohne Konflikt.

0
@RijaAli

Naja, es gibt tatsächlich Lehr- und Schulungsmaterial zum Thema "Menschenführung". Wenn man sich das mal ein wenig zu Gemüte geführt hat, wird einem einiges am menschlichen Verhalten sehr klar.

Bei der Vereinsgruppe, in der ich momentan bin, werde ich z.B. in Gefahrensituationen und Krisen (bis dato 2x gehabt, beide Male übelstes Wetter) automatisch zum Anführer bestimmt, auch wenn die Vereinsvorstände andere Leute sind. Der Grund dafür ist schlicht meine Erfahrung mit solchen Situationen: Ich bin in dem Moment als Anführer geeignet, auch wenn ich bisweilen eine ziemlich harte Linie fahre. Aber ich bringe "meine" Leute durch die Krise.

Anschließend habe ich überigens keinerlei Probleme, den Posten wieder aufzugeben. Auf Dauer ist der mir nämlich zu stressig und anstrengend. :P

1

Kommt auf die Umstrände an. Wenn wir überlebt haben, warscheinlich auch noch andere. Dann wäre aber eher die Frage, wie alle innerhalb von wenigen stunden zum Zombie werden konnten, also erstmal schauen ob Strom und Wasser noch geht, schauen was in Radio dazu kommt.

Danach dann schauen ob andere im Umfeld leben.

😂 TWD Szenario... Ich habe keine Ahnung wie lange ich überleben würde, da so ein Fall wie von dir beschrieben undenkbar ist.

Ich hätte auch keine Lust irgendein Anführer zu sein.

Ich möchte keine Verantwortung für das Leben Anderer übernehmen müssen und wollen.

Für meine Familie würde ich alles tun, aber das steht auf nem anderen Blatt

Gibt es Waffen? Wenn nicht wird es schwierig

Ja ihr solltet Messer zuhause haben ?

0

is aber tatsächlich zuviel TWD..

Kannst du nicht lesen ???

0
@RijaAli

schon.. ich lebe aber in der Realität.. und so ein Szenario wie du es beschreibst, wird NIEMALS eintreten

0

Was möchtest Du wissen?