Wie lange würden HI-Viren im Blut an chirurgischen Zahn Instrumenten überleben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eigentlich garnicht, denn die Instrumente werden nach der Benutzung sofort desinfiziert und sterilisiert.  Manche Instrumente werden danach sogar gleich weggeschmissen, da diese nur zur Einmal-Verwendung gedacht sind.

Und selbst, wenn das nicht der Fall wäre, kann HIV an der frischen Luft nur paar Sekunden bis wenige Minuten überleben.

Aber solange man sich in Deutschland befindet kann man da von den korrekten hygienischen Standards ausgehen. Also keine Gefahr

Gruß

eure Maxie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald die Gerätschaften abgetrocknet sind ist das HIV mausetot. Der Zahnarzt wird die Instrumente aber gewissenhaft desinfizieren. Blut ist nicht mehr daran. Also keine Sorge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke die Instrumente werden sterilisiert -
Also keine Chance für die Viren. Aber wenn es nicht passiert: 20
Minuten ( Achtung nur Erinnerung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach jeder OP werden die gebrauchten Instrumente sterilisiert.

Somit komt keine Patient mit den Viren anderer in Kontakt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An der Luft sterben HIV-Viren. Außerdem werden die Instrumente sterilisiert, bevor sie wieder benutzt werden.

Übrigens wurde das bei "Medical Detectives" gestern ausführlich erklärt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Einweginstrumente, z.B dieses Teil womit im Zahn rumgekratzt wird um zu gucken ob Du Karies hast, werden sowieso weggeschmissen.

An der Luft kann HIV sowieso nicht lange überleben.
Also, durchatmen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KleinePommes 28.02.2016, 23:10

Eine Sonde wird doch nicht weggeworfen. Nicht alles wird sofort weggeworfen solche Instrumente sind Schweine teuer XD mein Chef würde durchdrehen.

0

Was möchtest Du wissen?