Wie lange würde diese Batterie halten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

also zu nächst mal sind 230 volt bei 4,5 Ampere gut 1000 Votltampere. (1035 VA) DAS ist die eingangsleistung von der du auszugehen hast. und nicht die 400 Watt Wirkleistung. man geht bei den meisten Wechselrichtern von einem Wirkungsgrad von etwa 85% aus. daraus ergibt sich die Eselsbrücke, dass je 10 VA am Ausgang am Wechselrichter 1 Ampere am Eingang benötigt wird.

das würde also bedeuten, du belasstest deine Batterie mit 100 Ampere...

mal abgesehen davon, dass eine so kleine batterie warscheinlich einen viel zu hohen Innenwiderstand aufweist, um so viel strom zu liefern, wäre sie bereits nach 0,072 Stunden, also weniger als 4 Miuten ratzeputze leer.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei deiner Frage ist einiges unklar:

  • Braucht die Last nun 400W oder 4,5A? Das ist ein Widerspruch, wie aus den andern Antworten hervorgeht.
  • Bei der Batterie meinst du wohl 7,2Ah (also die Kapazität), nicht die Stromstärke der Batterie.

Aber wie auch immer, noch im besten Fall (nur 400W, 7,2Ah, guter Wechselrichter) wäre die Batterie innert kürzester Zeit leer, bzw. würde es nicht schaffen, diese Leistung bereitzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Batterie hat Gleichspannung. Da das von Dir genannte "Gerät" für Netzspannung ausgelegt ist, vermute ich, daß es Wechselstrom benötigt. Da mußt Du also erst einmal aus 12 Volt Gleichstrom 220 Volt Wechselstrom machen. Sonst wird das sowieso nichts. Und wie lange die Batterie dann hält, hängt vom Wirkungsgrad des Wechselrichters ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Comment0815
16.05.2016, 15:29

Wie lange die Batterie hält kommt vor allem auf die Kapazität der Batterie an. Das steht nicht in der Fragestellung.

Der Wechselrichter-Wirkungsgrad ist für solche Überlegungen zu vernachlässigen, weil er nahe an 100 % liegt.

0

Das Gerät hat mit 230 V und 4,5 A keine 400 W, sondern ca. 1 kW. Deine Batterie würde mit 12 V und 7,2 A aber nur 86 W liefern. Das passt vorne und hinten nicht zusammen.

Generell gibt es mehrere Möglichkeiten die Batterie mit dem Gerät zu verbinden.

Batterie->Wechselrichter->Trafo->Gerät oder Batterie->Wechselrichter->Hochsetzsteller->Gerät.

Am besten ist es, wenn die Spannungen auf Ein- und Ausgangsseite nicht zu stark voneinander abweichen. Theoretisch könntest du auch mit einem Hochsetzsteller aus einer 1,5 V Batterie einen 400 V Starkstrom-Anschluss machen. Aber sinnvoll ist das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peppie85
16.05.2016, 17:36

falsch! 230 Volt mal 4,5 Ampere sind nicht 1035 Watt sondern 1035 VA das ist ein himmelweiter Unterscheid... google mal nach Blindleistung!

lg, Anna

0

Was möchtest Du wissen?