Krankschreibung bei Depressionen - wie lange und wie oft möglich?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du nicht arbeitsfähig bist, bist Du nicht arbeitsfähig, ganz gleich welche Krankheit die Ursache ist.

Ich war schon mal 8 Wochen am Stück nicht in der Lage zu arbeiten. In den letzten Monaten habe ich immer weider einige Tage ausgesetzt. Es ging nicht andsers.

Es gibt auch Depressive die für 1-2 Jahre berentet werden, bis sie wieder Arbeitsfähig sind.

Man wird solange arbeitsunfähig bescheinigt , wie lange es nötig ist. Eine Depression verläuft unterschiedlich lange, manchmal dauert die akute Phase 4-5 Monate. Unter akut muss man verstehen, dass der Mensch zu gar nichts fähig ist, nicht mal aus dem Bett aufzustehen und sich waschen und seinen Alltag bewältigen. Manche müssen sogar gefüttert werden. Die Menschen sind innerlich leer, fühlen nichts mehr. Auch Medikamente schlagen nicht immer an. Bei den Menschen dauert es auch mal 9 Monate bis sie wieder zurück ins Leben finden, wenn überhaupt.

akut=schnell (schnell komende Symptome)

0

Hab im moment das selbe Problem. Bin auch shcon seit Jahren depresiv. Wie lange kann man nicht genau sagen, höchstens den Punkt feststellen, ab dem bewusst depresives Verhalten aufgeallen ist. Du brauchst abgesehen von medikamentöser Behandlung auf jeden Fall starke Therpeutische Unterstützung. Dieser wird dir ein Artest schreiben, dass du auf bestimmte oder unbestimmte Zeit arbeitsunfähig bist, mit welcher du zu deinem Arzt gehst und dann ist die Sache vorerst mal für dich gegessen! Der rest ist wirklich extremst Krankheits und Personenbezogen, weshalb dir hier niemand die perfekte Antwort geben kann. Das wird sich in der Threrapie herrausstellen, wie lange du wirklich krank geschrieben wirst.

Lg Tim

Krankschreibung/Freistellung wegen Depressionen

Hi, Ich wollte mal fragen ob es möglich ist wegen Depressionen von der Berufsschule freigestellt zu werden. Ich leide schon seit längerem an Depressionen, nehme seit kurzem auch Medikamente. Mein Ausbilder weiß das, habe mir auch gestern frei genommen, weil ich auf der Arbeit keinen klaren Kopf habe. Aber wie sieht das mit der Berufsschule aus? Ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen und bin auch bis jetzt nicht zur Schule gegangen. Ist es deshalb möglich, einfach zum Hausarzt zu gehen, oder verläuft das ganze etwas komplexer?

...zur Frage

Hausarzt Depression

Hallo, ich hab heute einen Termin bei einem Hausarzt gemacht und habe jetzt einen Termin aber erst im nächsten Monat. Wenn ich der Frau am Telefon gesagt hätte, dass ich an Depressionen leide, würde ich dann einen schnelleren Termin kriegen? Ich will zum Hausarzt, weil ich eine Überweisung zum Psychiater brauche, denn ohne Überweisung kann ich keinen Termin beim Psychiater kriegen (habe schon einen kontaktiert).

...zur Frage

Möchte mich von einer ftec massnahme vom jobcenter befreien lassen wegen depressionen.

Kann mir da auch der hausarzt was schreiben ode rmuss ich da zum psychiater/psychologen psycho therapeut? Der hausarzt hat mich jetzt erstmal wegen depressionen krank geschrieben.

Danke schonmal für eure antworten.

...zur Frage

Wird man bei Depressionen echt über mehrere Monate krank geschrieben?

Bei uns in der Firma fehlen nun schon einige über mehrere Monate. Eine Kollegin meinte nun, dass eine an einer Depression leide. Wird man bei dieser Krankheit echt so lange krank geschrieben???

...zur Frage

schwindel/kreislaufprobleme von depressionen?

Kann schwindel von depressionen kommen? (blutwerte sind wieder normal)

...zur Frage

Vitamin D Mangel wann besserung in Sicht?

Hallo Zusammen,

vor 3 Wochen wurde bei mir extremer Vitamin D Mangel fesgestellt. Ich hatte sämtlich Symptome Schwindel, Kopfschmerzen, Depressionen etc.

Nun muss ich Dekristol 20000 einmal in der Woche nehmen.

Hat einer Erfahrungen wie lange es dauert bis der Speicher wieder aufgefüllt ist? Ich leide immer noch ab und an unter Schwindel ist das normal? Ich hab langsam echt keine Lust mehr.

Liebe Grüße.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?