Wie lange wird Krankengeld gezahlt? Welche Zeiten werden angerechnet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bekomme Krankengeld und bin von 78 Wochen Krankengeldzahlung ausgegangen. Jetzt bekomme ich aber von Beginn der jetzigen Krankheit aus gerechnet nur einen geringeren Zeitraum anerkannt. Mir wurde mitgeteilt, dass bei der Dauer noch weitere Krankheitszeiten innerhalb der letzten 3 Jahre rausgerechnet werden.

Das ist richtig, es gibt einen Dreijahreszeitraum.

Hier mal Infos zu Krankengeld:

http://www.onkologie.hexal.de/fragen/krankengeld.php

Bei gleicher Diagnose, gilt der Dreijahreszeitraum gerechnet ab dem Tag der ersten Erkrankung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

für die Krankenkasse ist § 48 SGB V maßgebend. Es werden alle Arbeitsunfähigkeitszeiten, in denen die Diagnose auf derselben Krankheitsursache beruht, innerhalb des 3-Jahreszeitraums addiert.

Wenn der Krankengeldanspruch erschöpft ist, prüft die Krankenkasse sehr genau, ob die bisherige Ekrankung durch eine "Spontanheilung" weggefallen ist. Falls nicht, gibt es keinen neuen Krankengeldanspruch. Die genauen Voraussetzungen sind auch in § 48 SGB V beschrieben.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi. Also ich kenne das von der entgeltfortzahlung das die bei gleicher krankheit in einem gewissen zeitraum sich zusammenfasst. Also du bei spaeterer gleicher krankheit nicht mehr 6 wochen sondern nur noch den rest anspruch hattest. Vielleicht ist das beim krankengeld ja genauso. Wenn die die gleiche frist haben dann duerftest du in den 6 monaten vor beginn deiner krankheit nicht nocheinmal wegem derselben krankheit krank gewesen sein. Hoffe das ist so erstmal verstaendlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?