Wie lange wird Homo sapiens sapiens noch existieren?(Wann) Wird er wohl irgendwann aussterben?

4 Antworten

wann genau kann man nicht sagen, da der Mensch doch recht anpassungsfähig ist alles essen und auch das dreckigste Wasser trinken kann. Selbst wenn es 6 Milliarden Menschen weniger gibt gibt es immer noch genug zum erhalten der Art. Spätestens in 5 Milliarden Jahren ist aber auf der Erde Schluß .. dann wird es kein Leben mehr geben ... denn dan wird unsere Sonne verglühen, auf der Erde dann eine Temperatur von 5000 Grad Celsius herrschen und danach haben wir von der Sonne nicht mehr viel. Also spätestens dann sollte es einigen gelungen sein auf einem anderen Planeten in einem anderen Sonnensystem Fuß gefaßt zu haben, sonst wars das ... aber ein bischen Zeit ist noch bis dahin, falls die Menschheit diesen Zeitpunkt überlebt...

Nun, das hängt ganz davon ab, ob Bush Iran angreift: vielleicht noch einige Wochen?

Die USA haben seit Jahrzehnten das Recht auf den atomaren Erstschlag betont. Seit der Herrschaft der Neocon's ist es gang und gäbe, einen "begrenzten" Atomkrieg als ohne weiteres führbar zu erachten. Nur, wie läßt sich eigentlich ein Atomkrieg "begrenzen"?

Selbst wenn es nicht zu einem Atomkrieg kommt, ist bereits heute das Überleben schwer gefährdet. Die weltweite Verteilung von radioaktivem Fallout aus der Verdampfung der Uranmunition ("abgereichertes Uran") erzeugt massenhaft Mutationen, wohin immer der Wind den radioaktiven Staub trägt. Die Halbwertszeit ist gigantisch. Erinnern Sie sich an den Regen, der Saharastaub nach Mitteleuropa bringt? Der Wind verbreitet den Staub aus den betroffenen Gebieten (Irak, Afghanistan, Balkan) überallhin, weltweit.

Mutationen sind in den allermeisten Fällen schädlich, führen zu Krebs, Mißgeburten, erblichen Krankheiten und Defekten. Da es als unfein gilt, die natürliche Beschaffenheit unseres Erbgutes zu bewahren zu helfen, wird eine langsame Verschlechterung des menschlichen Erbgutes unvermeidlich zum Aussterben führen. Selbstverständlich sind alle Lebewesen davon betroffen: Infolge der Skrupellosigkeit der "Politik" gewisser Kreise wird selbst ohne Thermonuklearkrieg die Erde (spätestens!) in einigen hundert oder tausend Jahren wieder als unbewohnter Planet durch den Raum kreisen.

Wir stehen gerade an einem Punkt an dem viele außerirdische Zivilisationen bereits standen und daraufhin ausgestorben sind. Es geht hauptsächlich darum den exponentiellen technischen Fortschritt zu meistern.

Erst einmal leben wir einem System basierend auf Profit & Konkurrenzdenken - damit laufen wir in Probleme von Umweltverschmutzung, Ressourcenaufbrauch, Klimawandel, Kartell & Ressourcenkriegen etc welche so nicht zu lösen sind.
Stattdessen sollten die neuen technischen Möglichkeiten genutzt werden (ein einfaches Beispiel dafür ist, dass derzeit Menschen ihre Jobs aufgrund von Automatisierung verlieren anstatt dass sie ihnen abgenommen wird) und echte Faktoren wie vorhandene Ressourcen & Effizienz eine Rolle spielen anstatt von imaginären "finanziellen". Es ist also ein Scheidepunkt - sieh dir dazu (und auf die Frage welche Zukunft der Menschheit sonst bevorstehen würde) mal folgendes Video an: youtube.com/watch?v=6vNCpGaxWno (ist allerdings auf englisch - ein bisschen länger aber deutsch hier: youtube.com/watch?v=Rer1dKvll9s).

Allerdings gibt es selbst wenn wir das schaffen ungeheure Risiken für die Menschheit. Allen vorran wohl Biotechnologie zB unter dem Aspekt des "Biohackings" durch die jedermann in der Zukunft selbst Viren erzeugen kann (und deren Code zB im Internet verbreiten). Und fortgeschrittene künstliche intelligenz.

Bezüglich künstlicher Intelligenz spricht man von der technischen Singularität sobald KIs selbst verbesserte KIs schaffen (die wiederrum verbesserte KIs schaffen). Spätestens zu diesem Zeitpunkt (auch vorher zB wenn bei der Schaffung von KIs in einem Wettrüsten zwischen zB China & USA aufgrund des fortwährenden oben beschriebenen Systems Sichheitsaspekte vernachlässigt werden) wird die Lage kritisch. Denn eine KI sieht Menschen wohl nur als eine Ansammlung von Atomen und alles muss äußert genau definiert werden - gibt man ihr zB das Ziel Büroklammern zu erstellen könnte die KI die Ressourcen der Erde zu diesem Zweck aufbrauchen oder gibt man ihr das Ziel alle Menschen glücklich zu machen könnte diese alle Menschen an eine Simulation mit endlosem Glücksgefühl anschließen oder die Areale des Gehirns welche "glücklich sein" darstellen neurologisch stimulieren [....].
Leider ist es schwer all diese Probleme auf die schnelle zu erklären - hier findest du eine kurze Einleitung dazu von einem Institut welches sich mit der Frage bschäftigt wie man "gute" künstliche Intelligenz sicherstellen kann: intelligence.org/files/ReducingRisks.pdf

Abes es gibt auch unzählige andere Risiken wie Vulkanausbrüche oder die Entstehung von neuen immunen Superviren aufgrund der Nutzung von Antibiotika (bbc.co.uk/news/health-21737844)

Ich glaube auch dass wir JETZT die Schienen des Zuges legen der über unseren Fortbestand entscheidet oder gar in naher Zukunft in große Probleme laufen (Technologie entwickelt sich in exponentiellem Tempo).


Hier eine Forschungsarbeit zu der Frage (englisch): nickbostrom.com/existential/risks.pdf

Eine gute Ansammlung existentieller Risiken gibt es hier:

http://www.jonatasmuller.com/x-risks.html

A new consciousness is developing which sees the earth as a single organism and recognizes that an organism at war with itself is doomed. We are one planet. One of the great revelations of the age of space exploration is the image of the earth finite and lonely, somehow vulnerable, bearing the entire human species through the oceans of space and time. ~Carl Sagan

https://www.youtube.com/watch?v=3qF26MbYgOA

jonatasmuller.com/x-risks.html

Der Link ist mittlerweile leider down. Habe eben erfahren, dass der Autor nicht mehr lebt (RIP). Hier ein funktionierender Link dieser Seite:

Jonatas Müller - Existential Risks

0

wann gab es die ersten homo sapiens?

ich meine aber die, die in afrika lebten! und kann man unter homo sapiens auch mensch verstehen??

...zur Frage

Warum ist der Mensch ein Homo Sapiens und kein Hetero Sapiens?

...zur Frage

jetzt Zeit Mensch / homo sapiens sapiens?

Hey. Ich hab mal eine Frage zum jetzt Zeit Menschen / homo sapiens sapiens .. Ich muss als Aufgabe für die Schule für den Schädel Bau und körperbau Merkmale finden. Habe nur auf wikipedia und co. Kaum was gefunden bzw. Gar nichts. Ich soll ja nicht alles aus zählen .. Was wären denn z.B Merkmale? Danke schon mal . und als andere Aufgabe habe ich noch wo und wann sie leben. Da habe ich aber schon bisschen was raus geschrieben .. Aber ich bin gern offen für weitere Fakten :)

Danke schon mal für die kommenden antworten!

...zur Frage

Warum haben manche Menschen rudimentäre Muskeln- andere nicht?

Hallo

wir hatten in Biologie letztens das Thema „rudimentäre Organe beim Menschen“

ich finde das Thema sehr interessant!

Jetzt wurde aber gesagt, dass einige Menschen heute noch Muskelgrupoen besitzen, die bei anderen nicht mehr (ganz) vorhanden sind. Beispiel sind die Ohrmuskeln zum bewegen und vor allem die Muskulatur in die Füße wie Hände bewegen zu können.

ich frage mich, warum diese Rudimente bei einigen vorhanden sind und bei anderen nicht. Was ist der Grund, dass sich diese Muskeln bei anderen nicht bilden? Sind diese Menschen schon weiter entwickelt, entwickeln wir uns also so weiter, wie der homo erectus, dann irgendwann der homo sapiens, sind die, die diese „überflüssigen“ Organe schon nicht mehr in der DNA haben, nun weiter entwickelt, und andere irgendwie noch „urzeitiger“?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?