Wie lange wird es noch Rechner auf Bit/Silikonbasis geben, wann werden sie von Quantencomputern verdrängt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten


Quantencomputer sind Zukunftsmusik (die wenigen Fragmente davon, die es heute schon gibt, kann man noch nicht wirklich als Rechner bezeichnen. Selbst wenn sie mal brauchbaren Status erreichen sollten, werden sie nur für Aufgaben ganz bestimmter Typen weit schneller arbeiten als herkömmliche Rechner ( http://greiterweb.de/zfo/QBits-und-Quantencomputer.htm#msgnr0-11 ). 

Zudem erfordert die Nutzung von Quantencomputern Programmiersprachen, die heute noch gar nicht existieren. Mehr noch: Bisher gibt es erst einige wenige Algorithmen, die dafür geeignet sind, sie auf Basis eines Quantencomputers zu implementieren. 

Noch viel gravierender: Ein konkreter Quantencomputer entspräche mehr einem konkreten Programm als einem Rechner, auf dem man Programme unterschiedlichster Art laufen lassen kann (!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grtgrt
25.02.2016, 17:43

Bisher deutet alles darauf hin, dass die herkömmliche Rechnerarchitektur (der sog. Von-Neumann-Rechner) noch lange nicht ausgedient haben wird. 

Wenn eine Art Revolution auf diesem Gebiet heute in Sicht ist, dann könnte es ein Ansatz sein, an dem HP seit einigen Jahren arbeitet: Lies http://www.businessinsider.com/hp-shows-off-new-kind-of-computer-2014-6?IR=T .

0
Kommentar von grtgrt
15.05.2017, 22:03

Auf Seite https://futurism.com/taken-the-age-of-commercial-quantum-computers-has-arrived/ (2017) liest man:

Usability rather than technological attainability may prove to be the biggest hurtle to widespread adaptation of quantum computers. Programming scenarios with them require an understanding of quantum physics at the very least.

In addition, very few people have actually used the computers, so experts are unsure if the principles they operate on will be similar to traditional programs. Dan Rowinski wrote in a post for ReadWrite that “the underlying logic for digital programs may not translate precisely (or at all) to the quantum-computing realm.”

It is also worth noting that these quantum computers are not intended to replace classical computers, but to perform tasks that classical computers cannot.



0

Da Quantencomputer keinerlei Vorteile für den Hausgebrauch hätten sondern viel mehr im Wissenschaftlichen bereich genutzt werden würden, würde ich sagen garnicht. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenpfote73
24.02.2016, 22:54

Genau das hat IBM in den 70er Jahren auch von den PCs behauptet: "PCs haben keinerlei Nutzen für den Hausgebrauch ..."

Bis Apple bzw Steve Jobs der ganzen Welt das genaue Gegenteil bewies.

Wer die Geschichte nicht kennt, wird die Zukunft wohl schlecht vorhersagen können...

0
Kommentar von MambaX
25.02.2016, 01:20

Das mag ja sein, nur gab es bis dahin nichts vergleichbares odr etwas das als alternative dazu hätte dienen können. Heute sind Computer nicht wegzudenken und da die Quantencomputer eine ganz andere Art zu rechnen haben und warscheinlich auch sehr teuer wären, wären sie keine Alternative zu herkömmlichen rechnern vorallem für den Hausgebrauch.

0
Kommentar von MambaX
25.02.2016, 16:30

Mit der Argumentation habe ich gemeint das die Quantencomputer eher ihren nutzen bei sehr aufwändigen Dingen wie komplexe Simulationen haben werden. Oder es werden Quantenchips entwickelt, die in Prozessoren und anderen Komponenten eingebaut werden um bestimmte Sachen schneller zu erledigen oder gar möglich zu machen. Da mein Wissen und mein Verständnis darüber beschränkt sind, weiß ich nicht mehr was ich dazu schreiben soll. :P

0

Ich glaube das zu wissen wäre eine derart wertvolle Information dass das hier niemand bekannt geben würde ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, wann man die Marktreif billig genug produzieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?