Wie lange wird es die abrahamitischen Religionen noch geben?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

liebe Antwort-Verfasser; versuche doch bei der Antwort die einzelnen Religionen nicht all zu stark zu bewerten, sondern die Geschichte anzuschauen! Der Islam ist etwa 600 Jahre ,,jünger" als das Christentum. Wenn wir sehen, wie die christliche Gemeinschaft sich in den Jahren 1400 bis 1600 in der Welt aufgeführt hat (Kreuzzüge, Eroberungen, Sklaverei, usw.) dann ist der Islam heute im gleichen Stadium. Irgendwann wird auch dort die ,,Aufklärung" eintreten und nachher hoffentlich eine Phase wo man der göttliche Kern von den vielen menschlichen Zutaten befreit. (Auch beim Christentum ist dieser Prozess noch lange nicht vollendet. Die Reformatoren haben viele Irrläufer der katholischen Kirche durch andere Irrläufer ersetzt.)

Bis wann diese Religionen in der jetztigen Form noch bestehen? Das Christentum vielleicht noch wenige Jahrhunderte; der Islam etwas länger. Dann wird eine andere Spiritualität durchbrechen, welche die ursprüngliche Lehre des Jesus wieder vermehrt gerecht wird; natürlich ergänzt mit neuen Einsichten, wie Menschenrechte und Nachhaltigkeit. Es wird klein Paradies sein; nur ein wenig ehrlicher als die jetztigen Religionsformen, welche die Absichten der Religionsgründer zu wenig berücksichtigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo John1682,

wenn man mal die Prognosen aus der Matthäusevangelium und der Apostelgeschichte nimmt, dann hört sich das für das Chrsitentum zumindest gut an:

Mt 16,18 Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.

Der Rat des Gamaliel aus Apg 5, 38:...denn wenn dieses Vorhaben oder dieses Werk von Menschen stammt, wird es zerstört werden;39 stammt es aber von Gott, so könnt ihr sie nicht vernichten; ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viktor1
03.02.2016, 19:32

Hallo,

Der Rat des Gamaliel aus Apg 5, 38:...denn wenn
dieses Vorhaben oder dieses Werk von Menschen
stammt, wird es zerstört werden;39 stammt es
aber von Gott, so könnt ihr sie nicht
vernichte
n;

ich würde aber solche Sprüche nicht als Weisheit oder "Wahrheit"
verkaufen nur weil es im NT steht. Diese Aussage sollte man im Zusammenhang mit dem Disput sehen, welcher dort geführt wurde.
Sonst kommst du schnell ins Schleudern und gibst den Gegnern der
Botschaft Jesu Futter. Auch Buddhismus, Hinduismus und der Islam sowie die das Judentum mit seiner (für Christen nicht gültigen) Lehre haben schon tausende Jahre bestand.
Auch Mt.16,18 würde ich eher auf den Bestand der Gemeinschaft derer beziehen, welche die Botschaft Jesu befolgen, also zu ihm, "dem Herrn gehören" (=Kirche)
Danach hätte die kath.Kirche natürlich große Chancen auf Bestand, vor allem auch, weil sie fähig ist sich immer wieder auf Jesus zu besinnen. Die Kirchen aus der Reformation zersplittern sich selbst.
Aber wie schon gesagt, Jesus meinte bestimmt keine Organisation.

Gruß Viktor

1

Es gibt keine "abrahamitischen Religionen".

Die Frage nach einer Fortdauer kann also nicht beantwortet werden, weil es gar keinen gemeinsamen Anfang der drei benannten "Religionen" gab.

"Abrahamitische Religionen" ist eine theokratische Wortschöpfung der Eine-Welt-für-alle-Religion-Bewegung aus dem Jahr um 1950 zur Begründung des interreligiösen Dialoges auf dem angeblich kleinsten gemensammen Nenner ohne jeglichen ralen Bezug.

Was ist denn eine "Religion"? Der Versuch des Menschen sich Gott gut zu stimmen oder die Anweisung Gottes ihm in Wahrheit zu dienen? Und in welcher dieser drei "Religionen" kommt welche Glaubensrichtung vor? Christentum jedenfalls ist keine Religion und kann nie enden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit wann gibt es diese Formulierung „abrahamitische Religionen“? Seit 1950, verstärkt ab 1970 im Gebrauch. Diese von religionsphilosophischen jüdisch-christlich-islamischen Wissenschaftlern erfundene, theokratische Wortschöpfung wird bald mit dem Erscheinen Christi in Macht und Herrlichkeit ihre gerichtliche Antwort  finden. Christus wird alles antichristliche überwinden, nicht umgekehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für eine Frage! - Als ob dir dies auch nur ein einziger Mensch langfristig beantworten könnte.

Ob eine der genannten Religionen je untergehen wird ist eine Frage des Glaubens wie die Religionen selbst. - Ich jedenfalls glaube als Christ, dass zumindest die christlichen Lehre, das Evangelium von Jesus Christus nie untergehen wird bis sich sein Versprechen erfüllt hat.

Beim Islam dagegen würde ich es mir wünschen, denn diese Religion erzeugt in ihrem kulturellen Umfeld nur Hass, Streit und Mord, deren Wurzeln in der Lehre selbst zu suchen sind. Aber auch da glaube ich nicht an ein Ende. Zu viele Menschen, welche für diese Religion ein idealer Nährboden sind, wachsen ständig nach, fernab von Bildung und Wissen. Und die sind empfänglich für diese mittelalterliche Lehre mit ihren archaischen Methoden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brettpit
03.02.2016, 08:47

genau auch nir ergeht es so beim Islam, obwohl ich sonst tolerant bin..würgt es mich wenn ich dann die Scheinheiligkeit der Verfechter höre...und nur wir die "ungläubigen" verstehen das nicht.

3
Kommentar von Trashtom
03.02.2016, 13:42

Also bis zu dieser Antwort, habe ich dich zumindest Ernst genommen.

Beim Islam dagegen würde ich es mir wünschen, denn diese Religion erzeugt in ihrem kulturellen Umfeld nur Hass, Streit und Mord, deren Wurzeln in der Lehre selbst zu suchen sind.

Ich weiß nicht ob ich je so etwas ironisch-lächerliches gehört habe. 

Wer des Herrn Namen lästert, der soll des Todes sterben; die ganze Gemeinde soll ihn steinigen.

Todesstrafe für vergewaltigte Mädchen, wenn sie nicht oder nicht laut genug geschrien haben!

"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; …"

"Ach Gott, wolltest du doch die Gottlosen töten! ..."

Kommt dir das bekannt vor? Noch mehr? Wer im Glashaus sitzt ..

1

Prognose sind grundsätzlich nicht möglich.

Wenn du die Entwicklung, die er Islam und das Christentum weltweit geht fortschreibst, sicherlich noch sehr, sehr lange.

Es könnte allerdings sein, dass weite Teile Europas in einen dumpfen Materialismus hinabsinken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm, solange bis die Wissenschaft wohl die meisten Menschen überzeugt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
03.02.2016, 07:31

so einige Menschen sind der Meinung, dass sich Glaube und Wissenschaft nicht gegenseitig ausschließen. Ein Artikel im Internet zufolge ist ist der Papst der Meinung, dass Evolution (wenn es sie gibt) und Schöpfung sich nicht gegenseitig ausschließen. Für den Urknall ist ein Eingreifen von Gott nötig. Ein Grund, warum ich an Gott glaube ist, da ich glaube, dass diese Welt geplant wurde. Ich glaube nicht, dass die ganze durchdachte Welt aus Zufall entstanden ist. Weißt du, wie viele Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Leben entsteht? Weitere Gründe, warum ich an Gott glaube findet man auf meinem Profil.

2
Kommentar von nobytree2
03.02.2016, 08:10

Die Wissenschaft hat mich überzeugt, nicht alle Inhalte, da sich die Wissenschafter auch "widersprechen" (verschiedene sich widersprechende Thesen sind nun mal Ergebnis der wissenschaftlichen Methodiken). Insgesamt halte ich aber die Theorien z.B. zu Evolution und Urknall für gut und wichtig.

Dennoch (oder deshalb) glaube ich an den Gott Abrahams.

2

Das Juden- und Christentum haben schon ein paar Tausend Jahre auf dem Buckel, und die Menschen werden dem Glaube nich müde. Von daher wird sich das wohl noch eine lange Zeit halten.

Bei dem Islam bin ich mir da nicht so sicher, da der Islam sich untereinander sehr unerfreulich begegnet, und die Mensch die mit der Informationsvielfalt der Welt konfrontiert werden, sich vom Islam lösen. Vergleiche dazu auch Organisationen wie der Zentralrat der Ex-Muslime.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange wird es diese noch geben?

Hoffentlich nicht mehr lange. Dann können wir das in die Geschichtsbücher schreiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie wird es geben bis zum jüngsten Gericht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du lange warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?