Wie lange werden die Nachrichten wieder aus "Islam hat nichts mit terror zu tun" bestehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Solange, bis die Familien der Nachrichtenmacher vergewaltigt, weggebombt oder zusammengeschlagen sind. Oder solange, bis die Eliten sich dazu entscheiden, den Medien zu erlauben, die Wahrheit zu schreiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MzHyde1
25.03.2016, 17:00

Wie blöd, dass die Wahrheit tatsächlich ist, dass Extremisten den Islam missbrauchek für ihre radikalen Ansichten und mit den anderen Gläubigen nicht viel zu tun haben. Ich will auch nicht als Nazi bezeichnet werden, nur weil hier ne ganze Menge von denen rumrennen.

0
Kommentar von MzHyde1
25.03.2016, 23:23

Der Anteil der Islamisten etwa nicht ? Wenn du das sagst. Was nehme ich mir auch raus, darüber urteilen zu können, welches der "wahre" Islam ist und dass die moderaten Moslems gar keine Moslems sind. Erklär denen das mal.

0

Das wird so lange gehen bis die jeweilige Nachrichtenquelle eingenommen und durch sie dann die frohe Botschaft des Weltislams verkündet wird: Enthauptungen für alle, die nicht kuschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies wird solange gehen, bis die Politik verstanden hat, dass eine falsche Rücksichtnahme lediglich begünstigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MzHyde1
25.03.2016, 09:49

Und du denkst Misstrauen gegenüber dem Islam und allen muslimischen Menschen begünstigt die IS nicht, sich in ihrem Hass gegen die westliche Welt bestätigt zu sehen?

1
Kommentar von MzHyde1
25.03.2016, 16:57

Da ist es natürlich besser alle erstmal unter einen Generalverdacht zu stellen.

0

Das wird bei den folgenden Attentaten noch so sein, solange die Schwarzrotgrünen in den Medien noch die Mehrheit haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Nachrichten sind ned Scheinheilig, diese Nachrichten kommen, damit Leute wie du nicht ihre Ansichten nicht unbeantwortet verbreiten können. Der Islam hat wie jede andere religion nichts mit Gewalt zu tun, das ist eine Auslegungssache die Mörder benutzen um ihre archievierten Ansichten in die Welt zu tragen, das ist eine Minderheit, früher sind die Christen auch in den Heiligen Krieg gezogen um ins Paradies zu kommen, unter Papst Urban während den Kreuzzügen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?