Wie lange werden die Akten eines Verstorbenen im Krankenhaus aufbewahrt?

2 Antworten

ca. 30 Jahre...LG

Erbteil Enkel - Oma verstorben?

Meine Oma ist kürzlich im Alter von 95 Jahren gestorben. Ihr Ehemann schon vor vielen Jahren. Sie haben zwei Kinder. Meine Mutter und Ihren Bruder. Meine Mutter ist ebenfalls schon verstorben. Es liegt kein Testament vor. Somit greift die gesetzliche Erbfolge. Mein Onkel [lebendes Kind meiner Oma] lebt noch und hat 3 Kinder. Ich bin einziger Sohn meiner Mutter. Gehe ich richtig in der Annahme, dass das Erbe zu 50% auf mich und zu 50% auf meinen Onkel aufgeteilt wird? Da ich gerade am Hausbauen bin könnte ich etwas Geld gut brauchen.

...zur Frage

Haus aus Rache für angefahrenen besten Freund angezündet wie lang stehts noch in meinen Akten?

Mit 14 hab ich versucht das Haus von einem Mann anzuzünden als er drinnen schlief aber seine Familie nicht da war. Tötungsvorsatz konnte nicht nachgewiesen werden deswegen bekam ich nur 4 Wochen Arrest. Nach dem Abi möchte ich auf Lehramt studieren will wissen wie lange das noch in meinen Akten steht ?

Bitte keine dummen Antworten ich hatte meine Gründe der Typ hatte damals meinen besten Freund angefahren und weil er nicht einmal den Krankenwagen rief kam die OP zu spät und er musste in den Rollstuhl.

...zur Frage

Wie lange werden Polizeiakten bei Suizid aufbewahrt?

Wenn jemand Suizid gemacht hat, muss ja die Polizei kommen und dann kommt derjenige in die Gerichtsmedizin.

Wie lange werden solche Akten aufbewahrt? Existieren solche Akten nach mehr als 26 Jahren noch?

...zur Frage

Ich war 1999 Patient in einer Kinder und Jugendpsychiatrie (altes Parkkrankenhaus Dösen, Leipzig). Wie kommt man an die Akten? Gibt es ein spezielles Archiv?

Ich war 1999 Patient in einer Kinder und Jugendpsychiatrie (altes Parkkrankenhaus Dösen, Leipzig). Wie kommt man an die Akten? Gibt es ein spezielles Archiv? 2014 wurde das Krankenhaus von den Helios-Kliniken übernommen. Sind die Helios- Kliniken nun also im Besitz dieser Akten? Gibt es einen Ansprechpartner?

...zur Frage

Mietsache / Mietrecht: Mutter verstarb und ich muss nun alles bezahlen?

Guten Tag an alle Mitleser!

Meine Mutter lebte mehrere Jahre in einer Wohnung, auf Grund ihrer schlechten Gesundheit lebte ich immer wieder bei ihr als Gast. Ich war aber nie eingetragen im Mietvertrag, wir haben eben nur Müllkosten bezahlt und das was anfiel wenn zwei Personen in dieser Wohnung eben lebten. Sie verstarb in diesem Frühjahr und da wir 1 Hund hatten und ich während ihrer Krankheit 24 Stunden bei ihr war, blieb ich noch 2 Monate in der Wohnung bis ich alles geregelt hatte.

Es fielen einige Reperaturen in der Wohnung an:

Die Kühlschrank Türe vom Eisfach war kaputt.

Eine Türe der Küchenfront wurde bearbeitet, obwohl die das Vermieter Ehepaar all diese Türen schon vor einigen Wochen haben komplett erneuern müssen, nun war eben wieder eine dieser Türen kaputt (durch die schlechte Verarbeitung).

Ein Waschbecken wurde ausgetauscht, welches schon bei Einzug einen Sprung hatte.

Die Badlampen wurden komplett erneuert, obwohl bei einer nur die Glühbrine kaputt war.

Es wurden neue Schließzylinder für Wohnung und Keller gekauft.

2 Türen wurden bearbeitet, die schon bei Einzug ihre Farbe verloren haben, da ein Bekannter der Vermieter, die falsche Lasierung benutzte und somit die Farbe stehtig abblätterte.

All diese Dinge wurden nun mir in Rechnung gestellt. Ist das rechtens? Ich habe niemals mich in den Mietvertrag mit eingetragen. Viele dieser Reperaturen hätten schon während der Mietzeit meiner Mutter gemacht werden sollen und wären auch von den Vermietern zu tragen gewesen. Nun wird mir alles in Rechnung gestellt.

Ich brauche dringend Rat von Menschen die sich in Sachen Mietrecht auskennen.

Noch haben die Vermieter die Kaution auf einem Kautionskonto. Meine Mutter war so schwer an Krebs erkrankt, das wir den Termin zur Bezahlung im März der Nebenkostenabrechnung 2017 übersahen. Dies wären die offiziellen Schulden die noch offen wären.

Da ich wirklich schon die Hölle durchmachen musste meine geliebte Mutter in einem sehr jungen Alter zu verlieren, bitte ich wirklich um Hilfe. Ich kann bis heute nicht arbeiten und bin immer noch sehr geschockt. Ich habe keine Reserven und auch das Gefühl in mir das die Vermieter von mir nichts haben dürfen.

Danke für jede Hilfe!

...zur Frage

Auflösung eines Mietvertrages durch Sterbefall?

Hallo und guten Morgen zusammen,

ein weitläufiger Bekannter ist vor ein paar Monaten seine Frau verstorben.

Er muss leider aufgrund des nun fehlendes Gehaltes seiner verstorbenen Ehefrau feststellen , das die Miete kaum alleine bezahlbar ist .

Desweiteren ist die Größe der Wohnung und die Erinnerung an die verstorbene Frau zu groß um weiter in der Wohnung zu leben.

Bis jetzt ist er seinen Verpflichtungen nachgekommen. Er suchte daraufhin ein Gespräch mit dem Vermieter und er meinte er musse sich an die Vertragspflicht ( 4 Jahre Vertrag -Einzug 2.2016 ) halten. Mein Bekannter bot ihm auch an einen solventen Nachmieter zu finden. Dies lehnte er auch ab ....

Nun meine Frage , besteht die Möglichkeit aufgrund des Ablebens der Ehefrau der Vertrag aufzulösen.

bin gespannt auf eure Info .....

Gruss Ralph452

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?