Wie lange werden Bestattungs- und Heimkosten eingefordert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Keine Sorge. Mit dem Tod des Unterhaltsbedürftigen entfällt auch die Pflicht der Unterhaltzahlung. Beides muss zeitgleich vorliegen. War bei mir auch so. Außer den Beerdigungskosten können keine Forderungen mehr gestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von DIR werden keine Kosten eingefordert, sondern von deiner Frau. Es sind ja nicht DEINE Eltern, sondern die deiner Frau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lumpy782
08.07.2016, 08:47

Die Berechnung der Einkommensgrenze bezieht sich aber auf das gemeinsame Einkommen und daher wird mein Einkommen für auch meine Frau herangezogen.

1

Was möchtest Du wissen?