Wie lange und überhaupt müssen Röntgenbilder bei einem Betriebsunfall aufbewahrt werden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Röntgenaufnahmen müssen mindestens(!) 10 Jahre aufbewahrt werden, häufig ist die Aufbewahrungsfrist länger, weil meist nicht alle paar Wochen die Aufnahmen entsorgt werden, die die Zeitgrenze überschritten haben.

Wenn Patienten die Aufnahmen selbst aufbewahren, ist eine solche Aufbewahrungszeit natürlich nicht überprüf- oder sanktionierbar, aber in Arztpraxen oder Betrieben (Khs etc.) gelten die o.g. Regeln.

Was möchtest Du wissen?