Wie lange über die Eltern Krankenversichert?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Sassy Cupcake,

ob in der Gesetzlichen Krankenkasse ein Anspruch auf die beitragsfreie Familienversicherung besteht hängt davon ab:

- ob der ständige Wohnsitz / Aufenthalt im Inland ist,

- dass keine eigene pflichtige (Ausnahme: Studenten oder Praktikanten) oder freiwillige Mitgliedschaft bei einer Gesetzlichen Krankenkasse besteht,

- dass keine Versicherungsfreiheit (Ausnahme: geringfügige Beschäftigung) vorliegt und keine Befreiung erfolgt ist,

- dass keine hauptberufliche selbstständige Erwerbstätigkeit ausgeübt wird und

- dass das regelmäßige Gesamteinkommen nicht 415 EUR übersteigt.

Kinder sind versichert:

- bis zu Vollendung des 18. Lebensjahres,

- bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres, wenn sie nicht erwerbstätig sind,

- bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, wenn sie sich in der Schul- oder Berufsausbildung befinden oder ein freiwilliges Jahr ableisten,

- über die Vollendung des 25. Lebensjahres hinaus, wenn die Schul- oder Berufsausbildung durch Wehr- oder Zivildienst verzögert wurde,  um den Zeitraum der Dauer dieses Dienstes,

- ohne Altersgrenze, wenn sie sich wegen seelischer, geistiger oder körperlicher Behinderung nicht selbst unterhalten können.

Bei Unsicherheiten sprich' doch einfach deine Krankenkasse an!

Viele Grüße

Anna vom Barmenia-Team

Du kannst nur bis 23 familienversichert werden. Danach bist du automatisch in dieser Krankenkasse freiwillig versichert!

Du schuldest also seit deinem Geburtstag der Krankenkasse deine Beiträge!

der gesetzliche Anspruch in der Familienversicherung besteht nur bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres. und das ist der Tag vor dem 23. Geburtstag. darüber hinaus kann man bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres familienversichert sein, wenn man sich in einer Schulausbildung (Schüler/Student) befindet. das ist bei dir aber nicht der Fall.

du musst dich also nun selbst versichern. kostet ca. 160 Euro pro Monat.

wenn du Hartz IV (ALG2) beziehen würdest, wärest du darüber versichert. oder du suchst dir einen Job, der nicht nur ein Minijob ist. sobald man monatlich mehr als 450 Euro brutto verdient, ist man dann über die Beschäftigung auch versichert. allerdings hat man dann auch andere Abzüge vom Lohn und bekommt ihn nicht mehr brutto = netto.

Ich bin z.B. nur über meine Eltern versichert, wenn ich studiere oder ein FSJ mache - wenn ich selber arbeite muss ich mich auch selber versichern.

Hoffe das hilft dir weiter.

SassyCupcake 29.07.2016, 05:09

Ich habe keine Arbeit. Bin Ausbildungssuchend und lebe nur vom Kindergeld.

0
tomato884 29.07.2016, 05:11
@SassyCupcake

Ich hatte zwischen Abitur und Studium auch kurz gearbeitet (10 Wochen) und war für diese Zeit selbst versichert - total komisch.

0

Was möchtest Du wissen?