Wie lange sollte mein hund höchstens anhalten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nachts sollte das kein Problem sein, unser Hund hält das auch aus. Wenn man um Mitternacht nochmal pinkeln läßt oder um 2 Uhr früh, dann schafft er es problemlos bis 9 Uhr morgens. Meist steh ich dann auch auf weil ich mal muß und lass gleichzeitig den Hund raus.

Wir haben allerdings einen Garten, wo er dann pipi macht. Später geht er natürlich seine Runde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Hunde halten nachts sogar 12 std aus, vorallen meine langschläfer hündin....die muss man morgens aus dem Bett schmeißen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normaler Nachtschlaf eines Menschen liegt im Schnitt bei 8 Stunden. Dem können sich unsere Hunde gut anpassen wenn sie tagsüber alle 4-5 Stunden raus dürfen und artgerechte Bewegung haben. Die Menge der Flüssigkeitsaufnahme und der Gesundheitszustand sind zu beachten, deshalb gibt es keine allgemeingültige "Regel". Ein zur Stubenreinheit erzogener Hund macht sich bemerkbar. Allerdings sind unsere Hunde diesbezüglich auch sehr leidensfähig und halten an, obwohl sie längst müssten und melden erst auf den letzten Drücker. Ich meine, soweit muss es nicht kommen. Ständig lange Harnunterdrückung führt zu Folgeschäden.

Wie würdest Du es organisieren wenn Dein Hund eine Blasenentzündung oder Durchfall hat? Wenn er alt ist und nur noch 2 Stunden halten kann?

Es wäre gescheiter zu fragen wie oft Du mit dem Hund rausgehen musst und nicht wie lange er anhalten soll, damit es für Dich ins Konzept passt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mirimi22
24.11.2015, 02:12

damit er für mich ins konzept passt ??!! so war das überhaupt nicht gemeint .ich gehe 4 mal am tag raus mit ihm in kprzeren anständen wie nachts, wollte nur wissen ob es mit den 10 stunden nachts ok ist, denn wäre es das nicht würde ich es sofort ändern. ändert sich was gesundheitszustand und alter passe ich es natürlich auch an .möchte das es meinem hund gut geht deswegen fragte ich :)

0
Kommentar von mirimi22
24.11.2015, 02:14

*kürzeren abständen

0
Kommentar von mirimi22
24.11.2015, 02:25

und es ging um jetzt ( er ist 2 und gesund ) es ist mir klar das es im alter anders wird und wenn er mal krank ist ist es natürlich auch was anderes, ich bin mir sicher nicht zu fein oder zu faul dann öfters raus zu gehen ist selbstverständlich das man das dann tut .aber deswegen muss ich nich fragen wie oft er raus muss weil 4 mal reichen für einen gesunden hund locker nur wegen den speziellen zeiten zwischen nacht und morgen hatte ich meine bedenken

0

Das ist bei Hunden wahrscheinlich genauso unterschiedlich wie bei Menschen. Mein Dackel kann auch mächtig gut einalten. Z.B. bei Mistwetter.

Wenns nicht mehr geht melden die sich schon. Wenn er trotzdem mal früher muss, wird halt gebellt oder gewinselt und zur Tür gelaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachts kann der Hund das aushalten. Tags über wird es jedoch schon schwieriger. Ein Hund kann sich sehr schwer an menschl. Schichtsysteme gewöhnen. Hast du jemanden, der zumindest am Tag ihn nur zum Pipi machen raus lässt. Gassi kannst du ja dann gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mirimi22
23.11.2015, 23:29

habe keine schichtarbeit bin nur arbeitslos grade. also gehe ich natürlich alle gassi runden mit ihm :)

0
Kommentar von Lord2k14
23.11.2015, 23:33

Hä? Sicher, dass du oben die Zeiten richtig geschrieben hast?
Wenn du um 3 ins Bett gehst, stellst du den wecker auf 22 Uhr?

0
Kommentar von mirimi22
23.11.2015, 23:49

nein um 11 !!! das war ein tippfehler sorry

0
Kommentar von Lord2k14
23.11.2015, 23:51

Ah ok.
Also wenn du mit dem Hund vor dem schlafen gehen nochmal zum Pipi machen raus gehst, sollte das kein Thema sein.

0

Ohh blöde tippfehler meinte wenn ich um 1 schlafen gehe wecker auf 10 wenn erst um 3 wecker auf 12 , so dass der hund höchstens 10 stunden einhalten muss nur die zeiten variiren halt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf den Hund an. :)

Der Hund meiner Eltern, also eigentlich war es damals mein Hund ...

Mit dem war ich spät abends draußen, gegen 23 Uhr vielleicht, dann Bett und er kuschelte sich oft bis früh 10 oder 12 uhr Mittag an mich und pennte bei mir im Bett.

Meine Mutter war oft fassungslos und weckte den Kleinen einfach.

Aber ich bin der Meinung, die Tiere passen sich schon an. Wenn meine Eltern im Urlaub waren, grunzte der kleine neben mir bis Mittag wie ein Murmeltier. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?