Wie lange sollte man eine Wunde mit Salbe behandeln?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich heilen Wunden von selbst. Der Schorf ist wichtig, da darunter die neue Haut wachsen kann. Am besten sogar aufs Pflaster verzichten, damit Luft an die Wunde kommen kann.

Offene Wunden sollten allerdings steril abgedeckt werden, bis sich zumindest ein geschlossenes Gewebe darüber gebildet hat (Infektionsgefahr)

Was Salben angeht, hier lieber nicht "frei Hand" draufschmieren, sondern im Zweifel Arzt oder Apotheker fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonderwoman987
13.02.2016, 15:07

Danke, für die Antwort.

Mir wurde beim Arzt gesagt ich soll ne Salbe drauf machen. Wird dann hoffentlich auch nicht schaden. 

0

Wenn die Kruste weicher ist, geht sie schlechter ab, was aber gut für die wunde ist, da die dann länger Zeit hat zu heilen und weniger schnell zur Narbe wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für eine Wunde ist es denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonderwoman987
13.02.2016, 14:54

Ist quasi ne kleine OP-Wunde am Zehnagel. Hatte da ne kleine OP und soll laut Arzthelferin ne Salbe drauf machen, frag ich mich aber, ob das wirklich so gut ist. Ist jetzt 10 Tage her.

0

Welche Wunde, welche Salbe? ... frei nach dem Motto: viel hilft nicht auch viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonderwoman987
13.02.2016, 15:13

Ist ne Wunde am Zeh, wurde am Nagel operiert. Mir wurde gesagt, ich soll Furacin Sol drauf geben. Mach ich jetzt also einmal am Tag beim Pflaster wechseln. Bin mir nur unsicher, wie lange ich das tun soll. 

0

Was möchtest Du wissen?