Wie lange sollte ich joggen gehen um eine gute kondition zu bekommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin kein so großer Fan von Langlauf im Fußballtraining. Als Ergänzung und zur Lockerung ist Laufen erlaubt. Und bei ganz schwierigen Fällen (alte Männer mit Bierbäuchen in der Kreisliga D^^) kann das sicherlich helfen. Beim Fußball geht es aber hauptsächlich um die intensiven Spielsituationen. Für die braucht man volle Power. Und diese Power bekommt man nicht vom Joggen :)

Ich bin ein gutes Beispiel. Ich habe zeitweise Fußball und Marathonvorbereitung parallel betrieben. Meine gigantische Ausdauer hatte auf dem Fußballplatz NULL Auswirkung, nach einem langgezogenen Sprint war ich fertig wie immer. Einzige Verbesserung: Nach dem Spiel konnte ich noch ohne Probleme Laufen gehen...

Was du machen kannst (Beispiele):

Kurzsprints. Nur so 10 - 20 Meter, dann zum Ausgangspunkt zurücktraben, nächster Sprint. Davon so 10 (?) Stück hintereinander. Dann einige Minuten Pause und Lockerung, dann den nächsten Satz mit Kurzsprints. Das trainiert deine Antrittsschnelligkeit auf den entscheidenden ersten Metern. Vielleicht auch etwas die Laktattoleranz.

Laktattoleranz? Das ist die Fähigkeit, dich total "blau" zu laufen. Beispielsweise ein Sprint mit dem Ball aus der eigenen Hälfte zum gegnerischen Tor... da kommst du total außer Atem an, fängst an zu wackeln, hast keine Kraft mehr, nur noch einen Tunnelblick und am Ende kommt, falls du den Ball überhaupt triffst, so ein Kullerbällchen zustande. Jedes Training, wo du schon in Sauerstoffschuld bist aber noch einmal Gas gibst, trainiert die Laktattoleranz und vergrößert deinen Boost in intensiven Spielsituationen.

Beispiel: Tabata-Intervalle. 20 Sekunden Sprint, 10 Sekunden langsam, 20 sec Sprint (wird schon schwieriger^^), 10 Sekunden langsam. Das ganze bis 4 Minuten überlebt sind. Könnten die härtesten 4 Minuten deines Lebens werden.

Auch längere Sprints kannst du ins Training aufnehmen. Auf dem Sportplatz eine Gerade sprinten. Vorher schon etwas anlaufen, dann maximum Speed, Tempo halten und dann langsamer werden (nicht abrupt bremsen). Dann gemütlich den Rest der Stadionrunde gehen (sind so 3 - 4 Minuten, dann nächster Sprint.

Auch Berg- oder Treppensprints könnten eine gute Übung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt erstmal darauf an was für eine Grundlagenausdauer du hast und wie viel besser deine Ausdauer werden soll. Wenn du das weißt kannst du dir auch einen Trainingsplan zusammenstellen.

Mal angenommen du könntest 20 Minuten ohne Probleme im normalen Tempo durchlaufen, dann würde ich dir empfehlen die erste Woche 3 - 4 mal joggen zu gehen. 2 mal 20-30 Minuten durchlaufen und ein oder zwei mal 40-50 Minuten im langsamen Tempo abwechselnd joggen und laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest als aller erstes erstmal ohne Druck laufen. Lauf beim ersten Mal einfach so lange wie du kannst. Stelle dir am besten eine Stoppuhr und gucke am Ende wie viel du gelaufen bist.

Auf diese Zeit baut man dann auf. Du versucht dich bei den nächsten Laufeinheiten immer weiter zu verbessern. Dabei ist es egal ob es nur 1 Minute ist oder 5.

Es geht darum das deine Kondition sich langsam aufbaut und verbessert.

Wenn du nach einem Monat die gleiche Zeit läufst wie beim aller ersten Lauf wirst du merken, dass du eine weitere Distanz gelaufen bist und das deine Kondition sich verbessert hat ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange du kannst.
Allerdings reicht das nicht.
Intervallläufe wären sinnvoller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaCook
31.07.2016, 13:38

Was sind intervallläufe

0
Kommentar von 1900minga
31.07.2016, 13:42

Mal schnell mal langsam.

0

3x die Woche mind. 45min

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnyojLife123
31.07.2016, 10:31

3 mal die Woche : ungefähr 30 min !

0

Was möchtest Du wissen?